Referat Finanzsteuerung und Zentrales Controlling

Referat Finanzsteuerung und Zentrales Controlling

Besucheradresse:
Frauensteiner Straße 43
09599 Freiberg

Postadresse:
Frauensteiner Straße 43
09599 Freiberg

Telefon: 03731 799-3510
Fax: 03731 799-3250
finanzverwaltung[at]landkreis-mittelsachsen.de

Sprech-/Öffnungszeiten:
Monach Vereinbarung
Di09-12, 13-18 Uhr
Minach Vereinbarung
Do09-12, 13-18 Uhr
Fr09-12 Uhr

Referat Finanzsteuerung und Zentrales Controlling

Inhalt folgt.

Referatsleiterin: Andrea Schumann

Neben der Haushalts- und Finanzplanung, der Finanz- und Schuldenverwaltung sowie der Jahresrechnung befasst sich die Finanzsteuerung mit der Haushaltsüberwachung, der Abwicklung der Kreisumlage sowie der Bearbeitung von Versicherungs- und Steuerangelegenheiten. Im Referat sind außerdem das Verwaltungscontrolling, das Beteiligungscontrolling sowie das Programmcontrolling angesiedelt. Die einzelnen Aufgabenbereiche sind inhaltlich wie folgt definiert und abzugrenzen:

Verwaltungscontrolling

Das Verwaltungscontrolling ist mit für die Einführung und Weiterentwicklung der Instrumentarien (Kostenrechnung, Outputorientierte Budgetierung mit dezentraler Ressourcenverantwortung, Verstärkung Wettbewerbs- und Kundenorientierung und anderes) für die Reform der öffentlichen Verwaltung verantwortlich und dient als integratives Element, um die Reformansätze zielgerecht zu verbinden. Das Verwaltungscontrolling betrachtet die gesamte Wertschöpfungskette der öffentlichen Verwaltung von der Formulierung der Wirkungsziele über den Ressourceninput, den operativen Leistungsprozess und dem resultierenden Output bis hin zur realisierten Wirkung (Erfolgsmessung). Es gilt hierbei die dafür erforderlichen Daten zu erfassen und über ein Berichtswesen darzustellen. 

Beteiligungscontrolling

Das Beteiligungscontrolling umfasst die Gesamtheit aller Aufgaben und Maßnahmen zur Steuerung und Kontrolle der kommunalen Unternehmen. Es erstreckt sich zum einen mit einem fest vorgegebenen Berichtsrhythmus und -inhalt auf die klassischen bilanzanalytischen Kennzahlen und Kennzahlensysteme (Wirtschaftslexikon24.com) und zum anderen auf die fachliche Unterstützung und Beratung der Mandatsträger in den Aufsichtsgremien bei der operativen und strategischen Entscheidungsfindung.

Programmcontrolling

Das Programmcontrolling definiert sich als Konzept für das Management von großen und komplexen Vorhaben, die aus mehreren Projekten bestehen, und weitestgehend aus deren übergreifenden Steuerungs- und Controllingbedarf. Es fungiert damit als Teil des Veränderungsmanagements zwischen strategischen Zielsetzungen und fachbereichsübergreifenden übergeordneten Anforderungen an Projekten und deren operativerer Umsetzung im Fachbereich.


Weiterführende Informationen

übergeordneter Bereich