Tests und Quarantäne

Arzt mit Teströhrchen
Foto: Robert Leßmann / adobe.stock.com

Testungen auf das Coronavirus

Testungen helfen bei der Eindämmung der Verbreitung des Coronavirus. Damit sollen Infektionen schnell erkannt und Infektionsketten unterbrochen werden. Neben den PCR-Tests, die in der Regel beim Hausarzt oder in einer medizinischen Einrichtung durchgeführt werden, sind Schnelltests möglich, die bespielsweise verschiedene Einrichtungen des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) anbieten. 


Fragen & Antworten zum Testen

PCR-Tests, Antigen-Schnelltests und Selbsttests

Wer kann einen kostenlosen PCR-Test erhalten?

Alle Personen, die ein positives Ergebnis von einem Antigenschnelltest haben (Bestätigungstestung). Der Anspruch auf einen PCR-Test besteht auch im Rahmen der Krankenbehandlung aufgrund typischer COVID-19-Symptome.

Darüber hinaus haben folgende asymptomatische Personen nach der Coronavirus-Testverordnung grundsätzlich Anspruch auf eine kostenlose Testung:

  • Wenn sie vom öffentlichen Gesundheitsdienst festgestellt werden, Personen, die sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in die Bundesrepublik Deutschland in einem als Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben. Der Anspruch besteht bis zu 14 Tage nach Einreise in die Bundesrepublik Deutschland.
  • Wenn in einer Einrichtung des Gesundheitswesens oder einer vergleichbaren Einrichtung außerhalb der regulären Krankenversorgung eine mit SARS-CoV-2 infizierte Person festgestellt wurde, Personen, die sich in den letzten 14 Tagen in den betroffenen Bereichen der Einrichtung aufgehalten haben.

(Stand: 4. April 2022)

Wie viele Tests sind kostenlos?

Allen Bürgerinnen und Bürgern werden kostenlose Schnelltests zur Verfügung gestellt. Unabhängig vom Impf- oder Genesenenstatus haben diese mindestens einmal pro Woche Anspruch auf einen kostenlosen Schnelltest (PoC-Test).

Darüber hinaus können kostenlose PCR-Tests durchgeführt werden, zum Beispiel wenn Symptome einer COVID-19-Erkrankung vorliegen oder Kontakt zu einer COVID-19-Infizierten Person bestand.

(Stand: 4. April 2022)

Wo sind PCR-Tests möglich?

Testungen sollten generell über die Hausarztpraxen vorgenommen werden. An Wochenenden kann der kassenärztliche Bereitschaftsdienst unter Telefon 116 117 kontaktiert werden.

Auf der Übersichtskarte unten kann die Suche unter anderem nach PCR-Teststationen gefiltert werden (siehe Beispielfoto).

(Stand: 4. April 2022)

Abbbild der Übersichtskarte mit eingestelltem Filter für PCR-Teststationen im Landkreis.
Beispielfoto für die Filterung der Übersicht nach Teststationen, die PCR-Tests durchführen.

Wo sind Schnelltests möglich?

Schnelltest führen verschiedene Testzentren im Landkreis durch. Wo genau diese sind, das zeigt die Karte unten auf dieser Seite übersichtlich.

(Stand: 4. April 2022)

Wie ist mit Corona-Tests für Laien umzugehen?

Mit Tests aus Supermärkten und Drogerien hat jeder die Möglichkeit, sich selbst auf Corona zu testen. Ist dieser Test positiv, müssen die Verdachtspersonen unverzüglich einen PCR-Test durchführen lassen und bis zum Vorliegen des Testergebnisses müssen sie sich absondern. Im Fall eines positiven PCR-Testergebnisses gilt die Person als positiv getestete Person. 

(Stand: 22. November 2021)

Nach dem Test

Was ist zu tun: Bei einem positiven Ergebnis?

  • Falls Sie einen positiven Antigenschnelltest haben, müssen Sie noch einen PCR-Test durchführen lassen.
  • Sie müssen für mindestens fünf Tage zu Hause bleiben (das heißt sich absondern). Im Quarantänerechner können Sie ausrechnen, wann die Absonderung endet.
  • Sie dürfen nur raus, wenn Sie zum Arzt oder zur Testung gehen müssen.
  • Wenn Sie mit anderen Menschen zusammenleben und in den letzten zwei Tagen auch engen Kontakt hatten, müssen Sie ihnen sofort sagen, dass Sie positiv sind und diese vorsichtig sein sollen.
  • Sagen Sie auch allen anderen Personen Bescheid, mit denen Sie zwei Tage vor dem Test oder Ihren Symptomen Kontakt hatten
  • Vermeiden Sie die Nähe zu den Menschen in Ihrer Wohnung, damit Sie diese nicht anstecken.
  • Sagen Sie Ihrem Arbeitgeber oder gegebenefalls der Schule beziehungsweise Kindertageseinrichtung Bescheid.
  • Als Nachweis Ihrer Infektion und der Absonderung dient das PCR-Testergebnis. Bitte den Testnachweis aufbewahren. Dieser ist notwendig für das Genesenenzertifikat.
  • Wenn Sie für 48 Stunden keine Symptome haben, können Sie frühestens ab dem fünften Tag die Absonderung beenden. Sie brauchen keinen Test am Ende zu machen.
  • Bitte seien Sie noch bis zum zehnten Tag nach Beginn der Absonderung besonders vorsichtig: Tragen Sie eine Maske, wenn Sie in der Nähe anderer Menschen sind, reduzieren Sie Ihre Kontakte und treffen Sie sich auch nicht mit älteren oder kranken Menschen.
  • Wenn Sie sich noch krank fühlen oder Symptome haben, müssen Sie sich weiterhin absondern (maximal bis zum zehnten Tag). Wenn Sie 48 Stunden keine Symptome haben, endet Ihre Absonderung. Geruchs- oder Geschmacksverlust hält oft lange an und zählt hier nicht mit. 
  • Wer in der Pflege, medizinischen Versorgung oder Eingliederungshilfe arbeitet, braucht einen negativen Test, um wieder arbeiten zu können. Das gilt nicht, wenn die Absonderungszeit mindestens zehn Tage gedauert hat.

(Stand: 25. April 2022)

Was ist zu tun: Als enge Kontaktperson/Hausstandsangehöriger?

Sie leben mit jemandem zusammen oder hatten sehr engen Kontakt zu einer Person, die positiv getestet wurde?

  • Sie müssen nicht zu Hause bleiben (sich absondern).
  • Alle Kontaktpersonen sollen für zehn Tage nach dem positiven Test vom Hausstandsangehörigen oder letzten Kontakt besonders vorsichtig sein. Sie sollen auf typische Symptome achten, sich am dritten oder vierten Tag nach dem Kontakt testen sowie so wenig wie möglich Menschen treffen und dabei eine Maske tragen. Bitte treffen Sie sich auch nicht mit älteren oder kranken Menschen.
  • Wer Symptome hat, sollte sich sofort testen lassen und gilt dann als Verdachtsperson.

(Stand: 25. April 2022)

Was ist zu tun: Bei Verdacht auf eine Infektion?

Ihr Selbsttest (ohne Aufsicht) war positiv oder Sie haben COVID-Symptome und einen PCR-Test gemacht?

  • Sie müssen zu Hause bleiben (d. h. sich absondern). Sie dürfen Ihre Wohnung oder Unterkunft nur verlassen, wenn Sie zum Arzt gehen oder einen PCR-Test machen.
  • Nach einem positiven Selbsttest müssen Sie sich testen lassen – bei Symptomen beim Arzt, sonst bei einer Teststelle.
  • Wenn Sie mit anderen Menschen zusammenleben, gehen Sie diesen möglichst aus dem Weg.
  • Bitte informieren Sie Ihren Arbeitgeber über den Verdacht auf eine Infektion. Wenn der PCR-Test negativ ist, endet die Absonderung sofort. Heben Sie sich das negative Testergebnis auf.
  • Wenn der PCRTest positiv ist, müssen Sie weiterhin in Absonderung bleiben.

(Stand: 25. April 2022)

Wer muss in Quarantäne?

In Quarantäne müssen alle, die positiv auf Corona getestet worden sind. Die Beendigung der Absonderung für Corona-Infizierte ist bereits nach fünf Tagen möglich, wenn 48 Stunden Symptomfreiheit besteht. Ein abschließendes Freitesten ist nicht mehr notwendig. Wenn am fünften Tag noch Symptome bestehen, verlängert sich die Absonderung entsprechend, bis diese 48 Stunden Symptomfreiheit erreicht sind – maximal aber auf zehn Tage. Die Infizierten müssen sich weiterhin eigenständig absondern. 

Für alle Kontaktpersonen entfällt die Quarantäne vollständig. Bislang galt die Ausnahme nur für geimpfte und genesene Personen. Alle engen Kontaktpersonen, insbesondere Hausstandsangehörige, sind jedoch weiterhin dazu aufgefordert, Maßnahmen des Infektionsschutzes einzuhalten. Dies bedeutet, so gut wie möglich Kontakte zu reduzieren, auf eigene Symptome zu achten und sich zu testen.

(Stand: 25. April 2022)

Wie lange dauert die Quarantäne?

Die Beendigung der Absonderung für Corona-Infizierte ist bereits nach fünf Tagen möglich, wenn 48 Stunden Symptomfreiheit besteht. Ein abschließendes Freitesten ist nicht mehr notwendig. Wenn am fünften Tag noch Symptome bestehen, verlängert sich die Absonderung entsprechend, bis diese 48 Stunden Symptomfreiheit erreicht sind – maximal aber auf zehn Tage.

(Stand: 25. April 2022)

Wann kommt mein Quarantänebescheid?

Das Gesundheitsamt verschickt keine Bescheide beziehungsweise Nachweise zur Quarantäne mehr. Als Nachweis für Arbeitgeber oder Schule soll der positive PCR-Test genutzt werden.

(Stand: 25. April 2022)



Übersicht der Testzentren im Landkreis Mittelsachsen

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation