Bildungskoordination

Bildungskoordination

Allgemeine Informationen

Projekt: Kommunales Bildungsmanagement Mittelsachsen für Integration

Bildung ist einer der zentralen Faktoren für Integration und Teilhabe in der Gesellschaft.

Im Landkreis Mittelsachsen existieren für das Integrationsfeld Bildung bereits vielseitige Bildungsangebote, die durch unterschiedliche Bildungsakteure umgesetzt werden. Um diese Vielzahl an lokalen Kräften zu bündeln und die Koordinierung der Angebote für Neuzugewanderte zu optimieren, stehen seit 1. Januar im Rahmen des Projektes Kommunales Bildungsmanagement Mittelsachsen für Integration zwei Bildungskoordinatorinnen als zentrale Ansprechpartner für Bildungsfragen zur Verfügung. Das Projekt wird gefördert durch das Programm „Kommunale Koordinierung der Bildungsangebote für Neuzugewanderte“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF). Dabei werden Bildungsangebote für alle Altersgruppen unter dem Leitmotiv – lebenslanges Lernen – berücksichtigt. Zielstellung ist der Aufbau kommunaler Koordinierungsstrukturen beziehungsweise -gremien für eine zielgerichtete Zusammenarbeit und Abstimmung aller relevanten Akteure. Die hierfür notwendige Transparenz über die Vielzahl an lokalen Bildungsangeboten und -anbietern soll mit Hilfe von Bündelung und Aufbereitung bildungsrelevanter Daten erreicht werden.

Die Ausgaben des Landkreises für die zwei im Projekt eingesetzten Bildungskoordinatorinnen werden zu 100 Prozent vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert.

Aufgaben der kommunalen Bildungskoordinatoren
im Integrationsfeld Bildung

1.    Netzwerkarbeit

  • Identifizierung und Einbindung relevanter Bildungsakteure innerhalb und außerhalb der Kommunalverwaltung

  • Bildungskoordinatoren fungieren als zentrale Ansprechpartner zu Bildungsangeboten für Zugewanderte im Landkreis

  • Aufbau kommunaler Koordinierungsstrukturen und -gremien bei Nutzung und Erweiterung gegebenenfalls bestehender Strukturen

2.    Transparenz 

  • Recherche und Bündelung von Daten zu Bildungsangeboten und -akteuren sowie steuerungsrelevanten Daten der Zielgruppe

  • verwaltungsinterne Sammlung relevanter Informationen in neue beziehungsweise bestehende Datenbanken

  • Aufbereitung der Daten für die öffentliche Präsentation beziehungsweise Verwendung in zu schaffenden Informationsnetzwerken der Akteure

  • potentielle Stellen für Bildungsberatung beziehungsweise Multiplikatoren identifizieren, beraten und koordinieren

3.    Öffentlichkeitsarbeit 

  • Vorstellung des Projektes bzw. der Bildungskoordinatoren und Einbindung relevanter Bildungsakteure 

  • Präsentation der Arbeitsergebnisse und Diskussion mit Bildungsakteuren (zum Beispiel in Workshops)

  • Aufbau eines ortsunabhängigen Informationsnetzwerkes der Bildungsakteure 

  • Bildungskoordinatoren übernehmen im Netzwerk den Wissenstransfer

4.    Konzept/Beratung von Entscheidungsträgern

Kompetenzen und Wissen aus dem Projekt werden genutzt für:

  •  Beratung von Entscheidungsträgern des Landkreises

  •  Entwicklung eines Integrationskonzept mit Schwerpunkt Bildung

  •  Datenbasierte Steuerung der Integration von Neuzugewanderten.

Zuständigkeiten

Stabsbereich Koordination Unterbringung und Integration

Besucheradresse:
Am Rotvorwerk 3
09599 Freiberg

Postadresse:
Frauensteiner Straße 43
09599 Freiberg

Ansprechpartnerin

Yvonne Mahler
Telefon: 03731 799-3683
yvonne.mahler[at]landkreis-mittelsachsen.de

Ansprechpartnerin

Jennifer Diehl
Telefon: 03731 799-3685
jennifer.diehl[at]landkreis-mittelsachsen.de

Sonstiges

Weiterführende Informationen

Wichtig

Es wird darauf hingewiesen, dass mit dem Kommunikationsmittel (E-Mail) Verfahrensanträge oder Schriftsätze nur rechtswirksam unter Einhaltung der beschriebenen Bedingungen eingereicht werden können. Des Weiteren können auf diesem Weg Verwaltungsakte oder Entscheidungen von Gerichten nicht wirksam bekannt gegeben beziehungsweise zugestellt werden. Sollte Ihre Nachricht Entsprechendes beinhalten, ist eine Wiederholung der Übermittlung mittels Telefax oder auf dem Postwege unbedingt erforderlich.