10 Jahre Partnerschaft wurde am Wochenende begangen

02.06.2014

Schon seit zehn Jahren existiert die Partnerschaft mit dem Landkreis Gleiwitz. Aus diesem Anlass reiste Landrat Volker Uhlig am vergangenen Wochenende nach Polen. „Gerade in den Tagen der Wahlen auf dem ganzen Kontinent setzen wir auf dieser Ebene ein deutliches Zeichen der europäischen Integrität“, erklärt Landrat Volker Uhlig.

Aus Partnern sind über die Jahre Freunde geworden, die einen Austausch auf unterschiedlichsten Ebenen betreiben und auch in der Not, wie bei den Hochwassern 2010 in Polen und 2013 in Mittelsachsen, zusammenstehen beziehungsweise sich unterstützen. Es gab in den vergangenen Jahrzehnt viele Highlights, wie die Unterzeichnung der Partnerschaftsurkunde zwischen den Landkreisen Gleiwitz und Calw. Dieser hat wiederrum seit mehr als 20 Jahren eine Partnerschaft mit Mittelsachsen.

Der Landkreis Gleiwitz feierte an dem Wochenende auch sein 15-jähriges Bestehen sowie die Umsetzung des Schengener Abkommens in Polen. Aus diesem Anlass fand eine internationale Konferenz mit dem Titel: „Einfluss der supranationaler Selbstverwaltungszusammenarbeit auf die Lebensqualität der lokalen Gemeinschaft“ statt. Landrat Volker Uhlig sowie sein Calwer Amtskollege Helmut Riegger berichteten in diesem Rahmen über die internationale Zusammenarbeit und auch den Erfahrungsaustausch auf dieser Ebene. Für die musikalische Umrahmung bei den Feierlichkeiten sorgten unter anderem die Milkauer Schallmeien. „Die polnischen Freunde sind große Fans des Orchesters“, unterstrich Uhlig. Schon mehrfach konnten die Gleiwitzer die Schallmeien erleben, wie in Nagold oder auch auf der Augustusburg im vergangenen Jahr.

Abschließend betonte Uhlig, dass es das Ziel ist, diese Partnerschaften auszubauen und über Schulen, Vereine und Verbände noch breiter anzulegen.