5. Mittelsachsen-Forum in Mittweida

08.11.2016

Interessante Einblicke in die Unternehmensführung wurden zum Unternehmerabend am 7. November unter dem Motto "Führungskultur im Wandel − ALLES BLEIBT ANDERS?" gewährt.

„Attraktiv geführte Unternehmen sprechen nachgefragte Fachkräfte an, was sich positiv auf die Entwicklung des Landkreises auswirkt“, so fasst Dr. Lothar Beier, 1. Beigeordneter in der Landkreisverwaltung das 5. Mittelsachsen-Forum zusammen. Der Einladung des Landkreises und des Institutes für Mittelstandskooperation der Hochschule Mittweida (MIKOMI) waren etwa 140 Vertreter aus Unternehmen, Wissenschaft und Verwaltung gefolgt. „Führungskultur im Wandel – ALLES BLEIBT ANDERS?“ lautete das Motto des Unternehmerabends, zu dem neben Michael Wiegner von der Sächsischen Walzengravur in Frankenberg und Regina Ludwig, Mitglied im Vorstand des Kübler & Niethammer Papierfabrik Kriebstein AG aus dem mittelsächsischen Nähkästchen plauderten.

Frank Schomburg aus Bremen lieferte dazu wissenswerte Erkenntnisse aus einer Studie der nextpractice GmbH, denn für eine Führungskraft ist es herausfordernder denn je, sehr unterschiedliche Generationen innerhalb eines Unternehmens zu lenken und gleichzeitig als modernes Unternehmen attraktiv für Fachkräfte zu sein.

Die Teilnehmer hörten wie man mit Transparenz und Wertschätzung Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen motiviert, sie letztendlich an das Unternehmen bindet und so Verantwortung für die Region übernimmt.