Amtliches Endergebnis der Kreistagswahl

10.06.2014

Am 6. Juni tagte der Kreiswahlausschuss. Das Endergebnis der Kreistagswahlen liegt damit vor. Die Sitzverteilung ändert sich zum vorläufigen Ergebnis nicht.

Das Gremium fasste sieben Beschlüsse über die Gültigkeit beziehungsweise Ungültigkeit von Stimmen und nahm Rechenkorrekturen vor. Beispielsweise wurden Werte aus Zähllisten nicht ordnungsgemäß in die Niederschrift übertragen oder es gab Übertragungsfehler bei der Schnellmeldung. Dabei handelte es sich um redaktionelle Änderungen, Beschlüsse waren hierzu nicht nötig.

Veränderungen gab es im Vergleich zum vorläufigen Ergebnis an zwei Stellen: Bei der Partei Die Linke verschoben sich Sitze zwischen zwei Wahlkreisen. Jetzt hat sie im Wahlkreis 3 zwei Sitze, dafür hat sie einen Sitz im Wahlkreis 6 verloren. Demnach zieht Dieter Kunadt ein (Wahlkreis 3). Hans-Dieter Pester ist nicht im Kreistag vertreten, da im Endergebnis die Partei Die Linke im Wahlkreis 3 im Vergleich zum Wahlkreis 6 insgesamt mehr Stimmen erhalten hat. Bei der SPD wurde der Sitz innerhalb des Wahlkreises 7 getauscht. Jan Held wird anstelle von Joachim Münzner Mitglied des Kreistages. Mit der Feststellung des endgültigen Ergebnisses hat er mehr Stimmen als Joachim Münzner.

Hier die Daten zum endgültigen Ergebnis: https://igv.landkreis-mittelsachsen.de/wahl/wahl2014.html.

Das komplette Ergebnis wird im Mittelsachsenkurier am 18. Juni bekanntgemacht.