Bekanntmachung des Landratsamtes Mittelsachsen Eröffnungsbilanz zum 01.01.2013 vom 19. Februar 2018

19.02.2018

Der Kreistag Mittelsachsen fasste am 19. Oktober 2016 zur Eröffnungsbilanz des Landkreises Mittelsachsen folgenden Beschluss (KT 227/11./2016):

1. Der Kreistag Mittelsachsen stellt gemäß §§ 131 Abs. 3 und 88 b Abs. 2  SächsGemO i. V. m. § 61 SächsLKrO die der Vorlage InfoKT 003/2016 für die Sitzung des  
    Kreistages am 19. Oktober 2016 beigefügte Eröffnungsbilanz des Landkreises Mittelsachsen zum Stichtag Januar 2013 fest.
 
           
 
 
 Aktiva
 
 
 01.01.2013
 
 
 in EUR
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 1.
 
 
 Anlagevermögen
 
 
 600.618.164,34
 
 
 a)
 
 
 Immaterielle Vermögensgegenstände
 
 
 2.642.408,98
 
 
 b)
 
 
 Sonderposten für geleistete Investitionszuwendungen
 
 
 0,00
 
 
 c)
 
 
 Sachanlagevermögen
 
 
 562.512.595,09
 
 
 aa)
 
 
 Unbebaute Grundstücke und   grundstücksgleiche Rechte an solchen
 
 
 2.693.313,32
 
 
 bb)
 
 
 Bebaute Grundstücke und    grundstücksgleiche Rechte an solchen
 
 
 167.011.530,15
 
 
 cc)
 
 
  Infrastrukturvermögen
 
 
 343.395.803,84
 
 
 dd)
 
 
 Bauten auf fremden Grund und     Boden
 
 
 12.706.648,96
 
 
 ee)
 
 
 Kunstgegenstände und Kulturdenkmäler
 
 
 150.874,96
 
 
 ff)
 
 
 Maschinen, technische Anlagen, Fahrzeuge
 
 
 14.915.061,90
 
 
 gg)
 
 
  Betriebs- und Geschäftsausstattung, Tiere
 
 
 5.815.466,36
 
 
 hh)
 
 
 Geleistete Anzahlungen und Anlagen im Bau
 
 
 15.823.895,60
 
 
 d)
 
 
 Finanzanlagevermögen
 
 
 35.463.160,27
 
 
 aa)
 
 
  Anteile an verbundenen  Unternehmen
 
 
 24.903.257,67
 
 
 bb)
 
 
    Beteiligungen
 
 
 5.722.501,43
 
 
 cc)
 
 
    Sondervermögen
 
 
 0,00
 
 
 dd)
 
 
    Ausleihungen
 
 
 4.339.351,17
 
 
 ee)
 
 
    Wertpapiere
 
 
 498.050,00
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 2.
 
 
 Umlaufvermögen
 
 
 43.923.616,83
 
 
 a)
 
 
 Vorräte
 
 
 2.435.007,56
 
 
 b)
 
 
 Öffentlich-rechtliche Forderungen und Forderungen aus Transferleistungen
 
 
 15.144.220,17
 
 
 c)
 
 
 Privatrechtliche Forderungen, Wertpapiere des Umlaufvermögens
 
 
 379.979,52
 
 
 d)
 
 
 Liquide Mittel
 
 
 25.964.409,58
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 3.
 
 
 Aktive Rechnungsabgrenzungsposten
 
 
 5.985.751,63
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 4.
 
 
 Nicht durch Kapitalposition gedeckter Fehlbetrag
 
 
 0,00
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 BILANZSUMME AKTIVA
 
 
 650.527.532,80
 
 
   
 
 
 Passiva
 
 
 01.01.2013
 
 
 in EUR
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 1.
 
 
 Kapitalposition
 
 
 268.054.856,28
 
 
 a)
 
 
 Basiskapital
 
 
 264.834.080,15
 
 
 b)
 
 
 Rücklagen
 
 
 3.220.776,13
 
 
 aa)
 
 
 Rücklagen aus Überschüssen des ordentlichen Ergebnisses
 
 
 0,00
 
 
 bb)
 
 
 Rücklagen  aus Überschüssen des Sonderergebnisses
 
 
 0,00
 
 
 cc)
 
 
 Rücklagen aus nicht ertragswirksam aufzulösenden Zuwendungen
 
 
 2.520.776,13
 
 
 dd)
 
 
 Zweckgebundene und sonstige Rücklagen
 
 
 700.000,00
 
 
 c)
 
 
 Fehlbeträge
 
 
 0,00
 
 
 aa)
 
 
 Vortrag von Fehlbeträgen des ordentlichen Ergebnisses aus den Vorjahren
 
 
 0,00
 
 
 bb)
 
 
 Fehlbetrag des Sonderergebnisses und Vortrag von Fehlbeträgen des Sonderergebnisses  aus den Vorjahren
 
 
 0,00
 
 
 cc)
 
 
 Jahresfehlbetrag des ordentlichen Ergebnisses
 
 
 0,00
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 2.
 
 
 Sonderposten
 
 
 264.346.970,21
 
 
 a)
 
 
 Sonderposten für empfangene Investitionszuwendungen
 
 
 253.331.623,80
 
 
 b)
 
 
  Sonderposten für Investitionsbeiträge
 
 
 0,00
 
 
 c)
 
 
 Sonderposten für den Gebührenausgleich
 
 
 11.015.346,41
 
 
 d)
 
 
 Sonstige Sonderposten
 
 
 0,00
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 3.
 
 
 Rückstellungen
 
 
 63.784.991,49
 
 
 a)
 
 
 Rückstellungen für Entgeltzahlungen für Zeiten der Freistellung von der Arbeit im Rahmen von Altersteilzeit
 
 
 23.875.390,38
 
 
 b)
 
 
 Rückstellungen für Rekultivierung und Nachsorge von Deponien
 
 
 20.060.697,69
 
 
 c)
 
 
 Rückstellungen für die Sanierung von Altlasten und sonstige Umweltschutzmaßnahmen
 
 
 2.420.439,03
 
 
 d)
 
 
 Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten aus der steuerkraftabhängigen Umlagen nach § 25a SächsFAG
 
 
 0,00
 
 
 e)
 
 
 Rückstellungen für ungewisse Verbindlichkeiten aufgrund von Steuerschuldverhältnissen
 
 
 0,00
 
 
 f)
 
 
 Rückstellungen für drohende Verpflichtungen aus anhängigen Gerichts-und Verwaltungsverfahren sowie aus Bürgschaften, Gewährverträgen und wirtschaftlich gleichkommenden Rechtsgeschäften
 
 
 664.335,33
 
 
 g)
 
 
 Rückstellungen  für unterlassene Aufwendungen für Instandhaltung im Haushaltsjahr
 
 
 0,00
 
 
 h)
 
 
 Rückstellungen  für sonstige vertragliche oder gesetzliche Verpflichtungen zur Gegenleistungen gegenüber Dritten, die im laufenden Haushaltsjahr wirtschaftlich begründet wurden und die der Höhe nach noch nicht genau bekannt sind, sofern sie erheblich sind
 
 
 13.616.710,80
 
 
 i)
 
 
 Rückstellungen für drohende Verluste aus schwebenden Geschäften und aus laufenden Verfahren
 
 
 0,00
 
 
 j)
 
 
 sonstige Rückstellungen
 
 
 3.147.418,26
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 4.
 
 
 Verbindlichkeiten
 
 
 54.060.907,33
 
 
 a)
 
 
 Verbindlichkeiten in Form von   Anleihen
 
 
 0,00
 
 
 b)
 
 
 Verbindlichkeiten aus Kreditaufnahmen
 
 
 18.047.706,59
 
 
 c)
 
 
 Verbindlichkeiten aus Kreditaufnahmen wirtschaftlich gleichkommenden Rechtsgeschäften
 
 
 10.199.768,13
 
 
 d)
 
 
 Verbindlichkeiten aus Lieferungen und Leistungen
 
 
 3.368.744,28
 
 
 e)
 
 
 Verbindlichkeiten aus Transferleistungen
 
 
 3.830.586,37
 
 
 f)
 
 
 Sonstige Verbindlichkeiten
 
 
 18.614.101,96
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 5.
 
 
 Passive Rechnungsabgrenzungsposten
 
 
 279.807,49
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 BILANZSUMME PASSIVA
 
 
 650.527.532,80
 

 Die Vorbelastungen künftiger Haushaltjahre: Bürgschaften 1.678.780,71 €; in Anspruch genommene Verpflichtungsermächtigungen 2.697.682,57 €; übertragene Ansätze für Auszahlungen und Aufwendungen 13.196.864,48 €; Kreditermächtigungen aus 2012 6.676.558,06 €; für die Einrichtung und den Betrieb einer integrierten Regionalleitstelle 3.390.000 €
 
 
 
2. Die Feststellung der Eröffnungsbilanz ist mit der Auflage verbunden, die Beanstandungen der örtlichen Prüfung spätestens bis zur Aufstellung des Jahresabschlusses 2013 auszuräumen. Gemäß § 61 SächsLKrO i. V. m. § 88 c Abs. 3 SächsGemO (n. F.) erfolgt hiermit die Bekanntgabe des Beschlusses über die Feststellung der Eröffnungsbilanz zum Stichtag 1. Januar 2013. Die Eröffnungsbilanz mit Anhang und Rechenschaftsbericht lag in der Zeit vom 12. Dezember 2016 bis einschließlich 20. Dezember 2016 im Landratsamt Mittelsachsen, 09599 Freiberg, Frauensteiner Straße 43, Zimmer 444, während der Dienstzeit von Montag bis Freitag jeweils von 09:00 Uhr bis 12:00 Uhr sowie Dienstag und Donnerstag von 13:00 Uhr bis 18:00 Uhr zur Einsichtnahme öffentlich aus.
 
 
 
Freiberg, 19. Februar 2018
 
 
 
Andreas Müller                                                                            
 
Abteilungsleiter Finanzen und Controlling