Berufliches Schulzentrum für Technik und Wirtschaft

29.01.2019

Das Berufliche Schulzentrum für Technik und Wirtschaft „Julius Weisbach“ in Freiberg bietet mehrere Ausbildungsmöglichkeiten, die unter anderem in Informationsveranstaltungen und einem Schnupperkurs vorgestellt werden.

Berufliches Gymnasium
Auch im Schuljahr 2019/2020 besteht am Beruflichen Schulzentrum „Julius Weisbach“ wieder die Möglichkeit, in einem dreijährigen Bildungsgang das Abitur, die allgemeine Hochschulreife, zu erwerben. Für Abgänger der Oberschule mit Realschulabschluss und für wechselwillige Schüler der Gymnasien werden am Beruflichen Gymnasium die Fachrichtung Wirtschaftswissenschaft am Schulstandort Flöha sowie die Fachrichtungen Technikwissenschaft (mit den Schwerpunkten Maschinenbautechnik oder Elektrotechnik) und Informations- und Kommunikationstechnologie in Freiberg angeboten. 

Informationsveranstaltungen in Freiberg und Flöha
Am 9. Februar 2019 findet im Konferenzzimmer des Schulzentrums am Schachtweg in Freiberg eine Informationsveranstaltung statt. Zeitgleich besteht an diesem Tag von 10:00 bis 13:00 Uhr die Möglichkeit, sich an der Außenstelle Flöha im Rahmen eines „Tages der offenen Tür“ über das gesamte Bildungsangebot zu informieren. 

Schnupperkurs in Freiberg
Für die Klassenstufen 9 und 10 findet darüber hinaus am 14. Februar 2019 der traditionelle Schnupperkurs „Berufliches Gymnasium“ in Freiberg statt. Im Stationsbetrieb können sich Schülerinnen und Schüler mit den Leistungsanforderungen und den Inhalten der Abiturausbildung bekannt machen und ihre Lernvoraussetzungen an Übungsbeispielen testen. Anmeldungen zum Schnupperkurs sind jederzeit telefonisch beziehungsweise per E-Mail über das Schulsekretariat möglich. 
Die Bewerbungen für die Aufnahme in das Berufliche Gymnasium zum Schuljahr 2019/2020 erfolgen im Regelfall mit dem Halbjahreszeugnis der Klassenstufe 10 (beglaubigte Kopie) bis zum Stichtag 31. März 2019.

Technikerausbildung am Beruflichen Schulzentrum „Julius Weisbach“ 
Mit dem Beginn des Schuljahres 2019/2020 am 19. August 2019 besteht am Beruflichen Schulzentrum „Julius Weisbach" in Freiberg wieder die Möglichkeit, eine Ausbildung zum/zur Staatlich geprüften Techniker/-in in den Fachrichtungen Bergbautechnik, Bohrtechnik oder Geologietechnik zu beginnen. Für die berufliche Weiterbildung werden keine Lehrgangsgebühren fällig. Zudem besteht in Sachsen Lernmittelfreiheit. Kosten entstehen lediglich als Auslagen für Exkursionen und gegebenenfalls für die Unterkunft in Freiberg. Überdies können staatliche Fördermöglichkeiten genutzt werden. Bewerbungen für alle drei Fachrichtungen werden gern entgegen genommen. Interessenten sollten ‒ soweit möglich ‒ auf dem Anmeldebogen einen „Erstwunsch“ und einen „Zweitwunsch“ angeben, da die Klassenbildung nach Maßgabe der Schulbehörde gegebenenfalls optimiert werden muss. Erster Bewerbungsstichtag ist der 30. April 2019.

Kontakt:
Berufliches Schulzentrum „Julius Weisbach"
Tel. 03731 301500 
E-Mail info.bsz-freiberg@landkreis-mittelsachsen.de 
Internet www.bsz-freiberg.de