Corona-Lage am 23. Dezember 2020

23.12.2020

Mehr als 900 Menschen haben sich in Mittweida heute testen lassen, für den Einzelhandel gelten neue Regeln

Das Gesundheitsamt Mittelsachsen hat heute 270 neue Fälle an den Freistaat gemeldet. Damit wurden seit März 9070 Fälle registriert, diese verteilen sich auf den Altkreis Mittweida mit 3282 Fällen, den Altkreis Döbeln mit 1409 Fällen und den Altkreis Freiberg mit 4377 Fällen. Aktuell werden 175 Corona-Patienten in den Krankenhäusern im Landkreis behandelt, 14 müssen beatmet werden. Heute wies das Robert-Koch-Institut einen Inzidenzwert von rund 485 aus. Dieser ist niedriger, weil die gestrigen Fälle aus technischen Gründen nicht eingerechnet wurden. Der Wert sagt aus, wie viele Personen pro 100 000 Einwohner sich in den vergangenen Tagen mit dem Virus infiziert haben. Einen weiteren Todesfall im Zusammenhang mit Corona registrierte das Gesundheitsamt. Dabei handelt es sich um einen 85-jährigen Mann, somit beträgt die Zahl der Todesfälle 89.

Derzeit sind 29 Pflegeeinrichtungen in Mittelsachsen betroffen, damit über die Hälfte der Einrichtungen.

Frage-Antwort-Katalog:

Welche Regeln gelten an Weihnachten? Wie darf Silvester gefeiert werden? Wann gilt die 15-Kilometer-Regel? Im Mittelsachsenkurier  werden die häufigsten Fragen rund um Corona beantwortet. Er ist heute erschienen. Zum Download gibt es diesen unter www.landkreis-mittelsachsen.de/das-amt/neuigkeiten/mittelsachsenkurier.html. Weitere Themen behandelt der Katalog auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-mittelsachsen.de

Test vor Weihnachten gut angenommen

Landrat Matthias Damm zieht ein eine gute Bilanz für die heutigen Testaktion in Mittweida. 932 Menschen haben sich in Mittweida einem Schnelltest unterzogen. „Ich hätte nicht mit einer solchen Resonanz gerechnet. Die Getesteten waren sehr verantwortungsvoll vor den Weihnachtstagen und ich bedanke mich für diese Bereitschaft“, so Damm. 32 Personen hatten ein positives Ergebnis. Sie erhielten noch vor Ort einen PCR-Test und mussten sich in Quarantäne begeben. Die Idee zur Aktion kam vom Freistaat, der dem Landkreis Schnelltests zur Verfügung stellte. Durchgeführt wurden die Tests vom Kreisverband Döbeln-Hainichen des Deutschen Roten Kreuzes mit 22 haupt- und ehrenamtlichen Kräften. Es gab fünf Proberäume. Durch die große Nachfrage wurden am Vormittag noch Helfer angefordert. Die Schlange reichte zum Teil über den ganzen Parkplatz des künftigen Impfzentrums über den Simmel-Markt in Mittweida. „Es lief alles sehr diszipliniert und besonnen ab, die Menschen hielten Abstand und hatten auch bei einer längeren Wartezeit Geduld. Sie waren freundlich und dankbar, dass die Aktion stattfindet“, schätzt René Illig vom Deutschen Roten Kreuz (DRK) ein. Landrat Matthias Damm bedankt sich ausdrücklich beim DRK, das den Landkreis seit Monaten beim Thema Corona intensiv begleitet und unterstützt.

Corona-Schutz-Verordnung geändert: Ganzes Sortiment kann verkauft werden

Die Corona-Schutz-Verordnung wurde geändert. Konkret betrifft es den Handel. Demnach können Händler mit Mischwarenangebot nun ihr ganzes Sortiment verkaufen, wenn der Schwerpunkt des Angebots (mehr als 50 Prozent) auf dem erlaubten Sortiment liegt. Hintergrund: In einer Pressekonferenz wurde durch den Freistaat Anfang der Woche angekündigt, dass entgegen des bisherigen Verständnisses nun das Sortiment eines Geschäfts unter dieser Voraussetzung nicht mehr beschränkt werden muss. Dies war in der Corona-Schutz-Verordnung bisher nicht so eindeutig geregelt.

Karrieretag:  Anmeldungen zum Live-Chat am 28. Dezember, ab 10:00 Uhr auch über die Weihnachtsfeiertage möglich

39 Unternehmen und Institutionen stellen sich zum ersten virtuellen Job- und Karrieretag unter www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de als Arbeitgeber vor. „Die virtuelle Messe zum Job- und Karrieretag ist online“, freut sich Landrat Matthias Damm. Fünf Tage früher als angekündigt können fast 40 Unternehmensstände besucht werden. „Das bietet Jobsuchern die Möglichkeit sich bereits über die Weihnachtsfeiertage an den Firmenständen umzuschauen. Am 28. Dezember können Interessierte dann live mit Unternehmen ins Gespräch kommen“, führt der Landrat weiter aus. Auf der Messe werden verschiedene Voll- und Teilzeitstellen angeboten. Die Bereiche Elektro und Energie, Handwerk und Industrie, Handel und Dienstleistungen und Soziales und Medizin sind dabei mit verschiedenen Firmen vertreten. Genau wie auf einer richtigen Messe können Besucher sich an den Unternehmensständen zu offenen Stellen in Mittelsachsens Firmen informieren. Es gibt Kontaktmöglichkeiten direkt zu den Personalabteilungen oder Geschäftsführern. „Wer zum Netzwerken und zum Austausch den persönlichen Kontakt sucht, der kann unseren Live-Chat am 28. Dezember in der Zeit von 10:00 bis 14:00 Uhr nutzen. Dort wird es Tipps zur Jobsuche geben, aber auch Informationen zu Gründung und Nachfolge oder zur Meisterausbildung. Auch der persönliche Kontakt kann im Rahmen der Videoschaltung von Angesicht zu Angesicht hergestellt werden“, sagt Nestbau-Koordinatorin Katrin Roßner. Für den Live-Chat ist eine Registrierung notwendig. Interessenten sollten Name und E-Mail-Kontakt angeben und können auch schon erste Fragen stellen. Nach der Registrierung wird ein Teilnahmelink zugeschickt. Die virtuelle Messe und die Anmeldung zum Live-Chat mit dem Ablaufplan gibt es unter www.wirtschaft-in-mittelsachsen.de/fachkraefte/job-und-karrieretag

Hinweis:

Die Zahlen werden täglich auf der Internetseite des Landkreises unter www.landkreis-mittelsachsen.de aktualisiert. Die nächste Lage gibt’s am Sonntag. Am Montag ist das Bürgertelefon von 09:00 bis 15:00 Uhr unter der Rufnummer 03731 799-6249 geschaltet. Fragen können auch per E-Mail gestellt werden unter corona@landkreis-mittelsachsen.de

Foto: Robert Leßmann – adobe.stock.com

Verwandte Links

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation