Delegation reist nach Calw

14.02.2017

Eine mittelsächsische Delegation um den ersten Beigeordneten Dr. Lothar Beier startete am 13. Februar ihre Fahrt in den Partnerlandkreis Calw. Mit dabei sind neben Altlandrat Volker Uhlig auch Schüler, die das Freiberg-Kolleg und das Samuel-von-Pufendorf Gymnasium in Flöha besuchen.

Die Vertreter des polnischen Landkreises Gleiwitz haben sich bereits am Wochenende auf den Weg nach Calw gemacht. Anlass ist eine gemeinsame Debatte zur Zukunft Europas mit Vertretern aus Politik, Verwaltung und den Bürgern. Der ehemaligen Ministerpräsidenten des Landes Baden-Württemberg Erwin Teufel wird am morgigen Abend mit seinem Impulsvortrag „Europa vom Kopf auf die Füße stellen“ in eine offenen Diskussion treten. Dr. Beier die Landräte aus Calw und Gleiwitz Helmut Riegger und Waldemar Dombek nehmen daran ebenso teil, wie Schülerinnen und Schüler aus den Landkreisen. „Die Partnerschaft zwischen uns drei Landkreisen besteht seit vielen Jahren. Dies ist ein gelebter europäischer Gedanke. Wir freuen uns, dass uns Schüler begleiten und hoffen, dass sie ihre Gedanken und Wünsche in die Diskussion um die Zukunft Europas aktiv mit einbringen“, so Dr. Beier. Zuvor besucht die Delegation das Kreisberufsschulzentrum in Nagold und werden dort vom stellvertretenden Bürgermeister Breitling empfangen. Am Mittwoch kehrt die Delegation nach Mittelsachsen zurück.