Der Biber breitet sich weiter aus

13.12.2022

Wie aus der zehnten Fortschreibung des Bibermanagements hervorgeht, hat der Biber auch in den vergangenen Monaten neue Reviere im Landkreis besiedelt. 24 neue an Bobritzsch, Zschopau, Freiberger Mulde und Striegis wurden erfasst. Somit sind es insgesamt 169 Reviere in Mittelsachsen, wobei jedoch beachtet werden muss, dass 38 Biberreviere nicht überprüft werden konnten. Die Untere Naturschutzbehörde geht von zirka 300 Individuen aus.

In der Kartiersaison zeigte sich auch, dass insbesondere in der Freiberger Mulde unterhalb des Zusammenflusses mit der Bobritzsch zunehmend eine Stabilisierung abbildet. Neuausweisungen in diesem Abschnitt der Freiberger Mulde sind im Wesentlichen auf eine Nachverdichtung von Revieren zurückzuführen. Aus der Nachverdichtung von Revieren folgt in der Regel eine Aufteilung ehemals größerer Reviere in mehrere kleinere Reviere. An den Reviergrenzen steigt damit auch zunehmend die Konflikthäufigkeit zwischen den Revieren, sodass von einer zunehmenden natürlichen Sterblichkeitsrate bei den Bibern auszugehen ist, da es zunehmend zu Revierkämpfen unter den Bibern kommt. Dies wurde insbesondere in der Freiberger Mulde bei Leisnig, Siebenlehn und in der Bobritzsch bei Reinsberg in der Kartiersaison festgestellt.

Seit 2008 wird der Elbebiber (Castor fiber albicus) im Landkreis Mittelsachsen erfasst. Im Jahr 2012 wurde hierfür ein Bibermanagement eingeführt, welches nunmehr das zehnte Jahr in Folge durchgeführt und ausgewertet wurde. Die Ergebnisse dienen der Unteren Naturschutzbehörde neben der erforderlichen Erfassungstätigkeit zur Dokumentation der (Wieder-) Ausbreitung der Art im Landkreis als Entscheidungshilfe im Umgang mit den dabei auftretenden Konflikten, die sich ergeben.

Konflikte entstehen beispielweise durch erschwerte Abflussbedingungen an Kläranlagen oder Fließgewässern, überschwemmte Acker- und Grünlandflächen, Unterspülungen von Straßenkörpern, Unterhöhlungen von Böschungen und Schäden an Gehölzen. Der Biber trägt aber auch zum Wohlbefinden des Menschen bei, da er Ziele des Naturschutzes, Hochwasserschutzes, des Schutzguts Mensch und der Wasserrahmenrichtlinie umsetzt.

Kommt es zu Konflikten, erfolgt eine Klärung des Sachverhaltes in der Regel vor Ort unter Einbeziehung der Betroffenen und der für die Unterhaltung des jeweiligen Gewässers Verantwortlichen. Dabei ist grundsätzlich zu beachten, dass der Biber nach Bundesnaturschutzgesetz eine streng geschützte Art ist und somit einen sehr hohen Schutzstatus innehat. Eingriffe in dessen Lebensraum dürfen daher nur nach behördlicher Genehmigung durchgeführt werden.

Das Landratsamt Mittelsachsen sucht stets interessierte Bürgerinnen und Bürger, welche sich für die Aufgabe Biberkartierung begeistern können und bietet ebenfalls Kartiererschulungen und ein Jahrestreffen an.

Die komplette Fortschreibung des Bibermanagements ist unter www.landkreis-mittelsachsen.de > Suchfilter Bibermanagement zu finden.

Foto: serhio777 / stock.adobe.com

Verwandte Links

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation