Fördermittelbescheid für Kreisstraße 8215 eingegangen

07.11.2016

Der Freistaat fördert den Bauabschnitt der Kreisstraße 8215 zwischen den Parkplatz und Rittergut in Kriebstein mit rund 1,3 Millionen Euro. Ein entsprechender Fördermittelbescheid ging jetzt im Landratsamt ein.

Der rund 730 Meter lange Abschnitt wird zu 90 Prozent nach der Förderrichtlinie des kommunalen Straßen und Brückenbaus gefördert. Damit kann jetzt die Ausschreibung erfolgen. „Wir möchten im Frühjahr mit den Bauarbeiten beginnen und hoffen im kommenden Jahr auf einen späten Wintereinbruch,“ erklärt die zuständige Abteilungsleiterin Ute Friedrich. Denn in diesem Fall könnte schon Ende 2017 die Maßnahme abgeschlossen werden, sonst verschiebt sich die Fertigstellung auf 2018. Es handelt sich um einen kompletten Ausbau, der auch die Entwässerung und die Errichtung eines Gehweges umfasst. Es ist ein gemeinsames Projekt mit der Gemeinde Kriebstein und des ZWA Hainichen. Zusätzlich werden Amphibienleiteinrichtungen längs der Kreisstraße neu eingeordnet.

Unterdessen wird parallel an der Entwurfsplanung für den Bau des Burgberges sowie die dafür benötigten Artenschutzrechtlichen Fachbeiträge gearbeitet.