Frauenzeit läuft mit vielen interessanten Angeboten

17.09.2014

Die „Frauenzeit Mittelsachsen“ des Frauennetzwerkes startet wieder mit vielen interessanten Angeboten im Landkreis.

In sechs Orten des Landkreises beteiligen sich zehn Frauenvereine und –initiativen an dieser beliebten Veranstaltungsreihe, die in diesem Jahr unter dem Motto „KulturWelten“ steht und interkulturelle Aspekte  in den Mittelpunkt rückt. Die Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises Annett Schrenk, die im Rahmen der Frauenzeit zur Führung durch die Ausstellung „Starke Frauen der Reformation“  am 2. Oktober einlädt, zeigt sich zufrieden mit der Resonanz. „Die Frauenzeit hat sich im Landkreis etabliert und zeigt, wie engagiert Frauen in den Regionen arbeiten und wirken“. So laden der Müllerhof Mittweida am 1. Oktober und die evangelischen Frauen in Freiberg am 19. September zu internationalen Folkloretänzen ein. Besonders erfreulich ist, dass sich auch Frauen aus Rochlitz und die Agenda 21 e. V. Freiberg erstmals an der Frauenzeit beteiligten. So wird die evangelische Frauengemeinschaft am 9. Oktober einen Abend mit Ruth Weil durchführen, der unter dem Thema steht: “Endlich - Auf welches Endlich warten Sie“. Die Agenda 21 e.V. Freiberg zeigt den Film „Die Fremde“ im Kunsthandwerkerhof Freiberg. Veranstaltungen in der Begegnungsstätte Eva Becker, im Kulturhof e. V. Großschirma, bei den Landfrauen in Reinsberg und in der Begegnungsstätte des Esther von Kirchbach Vereines Freiberg ergänzten die Frauenzeit.

Ein interessantes Thema haben sich auch die Unternehmerinnen für ihre Veranstaltung bei der Industrie- und Handelskammer (IHK) Mittelsachsen herausgesucht. Am 14. Oktober werden sie sich einführen lassen in die Kunst der sprachlichen Schlagfertigkeit. Beginn der Veranstaltung ist 18:00 Uhr im DBI Brennstoffinstitut. Das komplette Programm nachfolgend

Fotowettbewerb in Endphase
Die „Frauenzeit“ wird auch dazu benutzt werden, um den Fotowettbewerb „Frauen hinterlassen Spuren“ im Landkreis Mittelsachsen noch einmal kräftig zu bewerben. Der Landfrauen Mittelsachsen e. V., der diesen Fotowettbewerb gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises auslobt, begibt sich mit diesem Fotowettbewerb auf eine wichtige Spurensuche, um Frauen sichtbar zu machen, die sich für ihre Heimatregion engagieren. Die Fotos – maximal drei und in einem Format von 20 bis 30 cm können bis 15. Oktober eingereicht werden.

Kontakt:
Landfrauen Mittelsachsen e. V.
Halsbrücker Straße 34
09599 Freiberg
Tel. 03731 692698

Flyer Frauenzeit [Download,*.pdf, 0,16 MB]