Kreisstraße in Kiebitz wird ausgebaut

08.09.2017

Ab 11. September 2017 beginnt der Ausbau der Kreisstraße (K) 7547 im Ortsteil Kiebitz der Gemeinde Ostrau.

Wo und was wird gebaut?

Auf der K 7547 wird auf einer Länge von zirka 700 Metern in Kiebitz als Gemeinschaftsmaßnahme vom Landkreis Mittelsachsen, der Gemeinde Ostrau, dem Abwasserzweckverband Döbeln-Jahnatal, der Döbeln-Oschatzer Wasserwirtschaft GmbH und der MITNETZ-Strom mbH gebaut.

Was wird gemacht?

  • Neubau eines einseitigen Gehweges mit einer Breite von 1,50 Meter

  • Ersatzneubau der Brücke über die kleine Jahna

  • Hangsicherung und Stützwände

  • Neubau eines Mischwasserkanals

  • Neuverlegung einer Trinkwasserleitung

  • Straßenbeleuchtung                                                                     

  • Verlegung Energieleitung

  • grundhafter Ausbau der Straße mit einer neuen Breite von 5,50 Meter und Straßenentwässerung

Warum ist der Bau erforderlich?

Die Straße ist in einem sehr schlechten Zustand.

Von wann bis wann wird gebaut?

  • Baubeginn: 11. September 2017 

  • Bauende: voraussichtlich 17. Mai 2019

Nennung der Umleitungsstrecke

  • von Ostrau kommend in Richtung Tronitz über S 35 – K 7509 – S 34 – K 7515

  • von Mockritz kommend K 7547 – Töllschütz – K 7509 – S 35  

Kosten

Fördermittel

  • Straßenbau und Gehwegbau über die Richtlinie des Sächsischen Staatsministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr für die Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger (KStB/A) mit 80 Prozent Gesamtbaukosten

  • Brücken- und Stützwandbau über KStB/A mit 90 Prozent

Höhe der Gesamtbaumaßnahme

  • Baukosten gesamt (für alle Beteiligten) 1.900.000,00 Euro