Kreiswahlausschuss lässt Wahlvorschläge zur Wahl des 6. Sächsischen Landtages zu

04.07.2014

Für die Landtagswahl am 31. August wurden insgesamt 41 Kreiswahlvorschläge in den fünf Wahlkreisen im Landkreis Mittelsachsen eingereicht, 37 wurden zugelassen.

In der heutigen Sitzung des Kreiswahlausschusses wurden 37 Kreiswahlvorschläge zugelassen. Vier Wahlvorschläge der Partei Die Parteifreien Wähler (DPFW) konnten nicht zugelassen werden, da der Landeswahlausschuss die Partei-Eigenschaft der DPFW nicht anerkannt hat und diese somit auch nicht wahlvorschlagsberechtigt ist.

Zugelassene Kreiswahlvorschläge in den 5 Wahlkreisen:

Wahlkreis 18 Mittelsachsen 1: 7 Wahlvorschläge
Wahlkreis 19 Mittelsachsen 2: 8 Wahlvorschläge
Wahlkreis 20 Mittelsachsen 3: 7 Wahlvorschläge
Wahlkreis 21 Mittelsachsen 4: 7 Wahlvorschläge
Wahlkreis 22 Mittelsachsen 5: 8 Wahlvorschläge

Die zugelassenen Kreiswahlvorschläge verteilen sich auf folgende Parteien: CDU, SPD, Die Linke, Grüne, FDP, NPD, Piraten und BüSo (nur in den Wahlkreisen 19 und 22).

Die BüSo benötigte als einzige Partei 100 Unterstützungsunterschriften je Wahlvorschlag, da diese Partei bundesweit weder im Deutschen Bundestag oder in einem Landtag seit deren letzter Wahl nicht auf Grund eigener Wahlvorschläge ununterbrochen vertreten ist.