Land(auf)Schwung Mittelsachsen geht in die erste Entscheidungsrunde

24.03.2016

Am 11. April ist es soweit. Zwölf Projekte werden dem mittelsächsischen Entscheidungsgremium um Frau Dr. Christine Klecker vorgestellt.

Das Gremium wird die Vorhaben bewerten und die Förderempfehlungen aussprechen. „Das Gesamtvolumen der Maßnahmen liegt dabei bei 300.000 Euro“, weiß Kerstin Adam-Staron von der mittelsächsischen Entwicklungsagentur zu berichten. In den letzten Wochen und Monaten war sie es, die mit Vereinen oder Privatpersonen, teilweise in Zusammenarbeit mit den Kommunen, die Projektideen qualifiziert hat.

Mit dem Modellvorhaben Land(auf)Schwung möchte der Landkreis, der vom Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft als eine von 13 Regionen ausgewählt wurde, Initiativen unterstützen, die das Leben auf dem Land attraktiv machen und neue Angebote schaffen.

Unter www.landaufschwung-mittelsachsen.de werden nicht nur alle ausgewählten Projekte veröffentlicht, dort finden Interessierte auch alle Informationen zu Modellvorhaben.