Landesgartenschau öffnet am Wochenende

18.04.2019

Die Landesgartenschau öffnet am 20. April um 09.00 Uhr. Fast vier Jahre lang wurde das knapp elf Hektar große Gelände in und um die Stadt Frankenberg geplant, bebaut und bepflanzt.

An den Fluss- und Bachlandschaften von Zschopau und Mühlbach wurden zahlreiche naturnahe Freizeitangebote geschaffen. Hier können Besucher Neues entdecken, mitmachen, spielen und staunen. Im Fokus stehen dabei die Themen „Bildung“ und „Nachhaltigkeit“.

Auch der Landkreis stellt sich Besuchern vor und präsentiert sich mit mehreren Sehenswürdigkeiten auf einer Fläche, die den Grundriss des Landkreises darstellt. Dafür gibt es eine Kooperation mit dem Klein-Erzgebirge Oederan. Heute war Landrat Matthias Damm vor Ort und informierte sich über den Stand der Aufbauarbeiten. Zahlreiche Objekte wurden aufgestellt, wie Schloss Augustusburg, die Rochsburg, die Paltrockmühle in Gersdorf, das Kloster Buch, die Döbelner Pferdebahn oder das IV. Lichtloch des Rothschönberger Stollns. Insgesamt handelt es sich um etwa 20 Objekte. Die Idee dazu entstand während gemeinsamer Gespräche mit den Veranstaltern der Landesgartenschau sowie Vertretern des Vereins Klein-Erzgebirge Oederan. Teilweise mussten die Objekte neu gebaut werden. 

Tickets und weitere Informationen unter www.lgs-frankenberg.de
 

Landrat Matthias Damm (v.l.), Frankenbergs Bürgermeister Thomas Firmenich und Horst Drichelt vom Klein-Erzgebirge Oederan schauen sich gemeinsam auf der Präsentationsfläche des Landkreises Mittelsachsen auf der Landesgartenschau in Frankenberg um. Foto: Landratsamt