Landkreis mit zwei Projekten im Programm «Neulandgewinner»

23.02.2015

Als Neulandgewinnerinnen durften sich Jana Ahnert aus Erlau und Annett Schrenk aus Freiberg Ende Januar in Berlin fühlen.

Auf der Auftaktveranstaltung der Robert Bosch Stiftung am 22. Januar wurden Annett Schrenk und Jana Ahnert mit den Projekten "Aufbau des Bürgerbereiches im Generationsbahnhof Erlau" und "Wir für die Region" in das Programm "Neulandgewinner" der Robert Bosch Stiftung offiziell aufgenommen. In den kommenden zwei Jahren erhalten sie von der Robert Bosch Stiftung sowohl finanzielle als auch methodische Unterstützung bei der Umsetzung ihrer beiden Projekte. Während die Teilnahme an der Auftaktveranstaltung für Jana Ahnert aus Erlau neu war, ist Annett Schrenk quasi Wiederholungstäterin.

Das Projekt des Mittelsächsischen Frauennetzwerkes und des Landkreises "Wir für die Region" gehört zum zweiten Mal zum Programm der Robert Bosch Stiftung und hat zum Ziel, über Kleinprojekte kleinere Vereine in der ländlichen Region zu unterstützen und das ehrenamtliche Engagement zu stärken. Dabei geht es der Ausländer- und Gleichstellungsbeauftragten vor allem auch darum, Vereinsstrukturen zu erhalten und eine modernere Förderkultur zu erproben. Demnächst sollen in einer Zukunftswerkstatt die Modalitäten des Projektwettbewerbes ausgehandelt werden, so dass Ende Februar, spätestens im März die Ausschreibung erfolgen kann.

Mit dem Projekt "Aufbau des Bürgerbereichs im Generationsbahnhof Erlau" beteiligten sich engagierte Erlauer Einwohner um Jana Ahnert im Sommer erstmals an der Ausschreibung der Robert Bosch Stiftung. Sie punkteten mit ihrer Idee, den ehemaligen Erlauer Bahnhof als eine wichtige Anlaufstelle für das Vereinswesen zu konzipieren und so zu einem Zentrum der Generationen werden zu lassen. Sowohl Annett Schrenk als auch Jana Ahnert freuen sich auf die kommenden beiden Jahre und auf den mittelsächsischen Erfahrungsaustausch. "Es spricht für den Landkreis, dass die Robert Bosch Stiftung gleich zwei Projekte unterstützt", meint die Ausländer- und Gleichstellungsbeauftragte. Und Jana Ahnert ergänzt: "Ein Vorteil, den wir mit gegenseitigen Projektbesuchen und Arbeitsgesprächen ausbauen wollen." Die Ausschreibung für die Projekte wird demnächst im Internetauftritt des Landkreises und in der kommenden Ausgabe des Mittelsachsenkuriers veröffentlicht.

Kontakte:

Landratsamt Mittelsachsen
Annett Schrenk
Frauensteiner Straße 43, 09599 Freiberg
Tel. 03731 799-3328
E-Mail annett.schrenk@landkreis-mittelsachsen.de

Generationenbahnhof Erlau e. V.
Jana Ahnert
Ahornstraße 12, 09306 Erlau
Tel. 03727 564381
E-Mail jana.ahnert@generationenbahnhof.de
www.generationenbahnhof.de

Foto: privat