Landkreis Mittelsachsen sucht Gastfamilien für junge Flüchtlinge

20.11.2015

Der Landkreis Mittelsachsen ist ständig auf der Suche nach Familien, die Kindern und Jugendlichen ein Zuhause auf Zeit geben.

Aktuell werden dringend Pflege-/ Gastfamilien für minderjährige Flüchtling benötigt, um ihnen in einem familiären Umfeld ein Ankommen in Deutschland und eine Integration in die Lebensbezüge im Landkreis Mittelsachsen zu ermöglichen.

Diese Jugendlichen („unbegleitete minderjährige Ausländer“ – so werden diese im Amtsdeutsch bezeichnet), sind bisher überwiegend männlich, etwa zwischen 15 und 17 Jahre alt, im Einzelfall aber auch jünger. Sie stammen bisher vorwiegend aus Syrien, Afghanistan und dem Irak.

Die Minderjährigen werden zunächst vom Jugendamt in Obhut genommen. Es schließt sich ein sogenanntes Clearingverfahren an, das sowohl die Suche nach Familienangehörigen im In- und Ausland, die Klärung des gesundheitlichen Zustandes und der möglichen Perspektive umfasst.

Diese minderjährigen Flüchtlinge benötigen zuallererst Betreuung und Begleitung, weil sie eben minderjährig sind. Man sollte als Gastfamilie dazu in der Lage sein, diese Betreuung absichern zu können.  Man muss sich darauf einstellen, dass diese jungen Menschen Hunger- und Kriegserfahrungen gemacht haben und möglichweise einen langen, schweren Weg der Flucht hinter sich haben.

Natürlich muss über die Abteilung Jugend und Familie die Geeignetheit der Gastfamilie geprüft werden.  Voraussetzung bei den Gastfamilien, die auch Paare, Lebensgemeinschaften und Einzelpersonen sein können, ist eine stabile soziale Situation. Alle Familienmitglieder sollten bereit sein, sich auf den Jugendlichen einzulassen. Toleranz und Einfühlungsvermögen im Umgang mit Jugendlichen und deren sozialer Herkunft, Nation und Religion sollten vorhanden sein. Obwohl unsere Sprache Deutsch ist und die Jugendlichen auch sehr wissbegierig lernen wollen, sind Fremdsprachenkenntnisse für den Anfang natürlich sehr hilfreich und wären wünschenswert.

Wenn Interessierte weitere Auskünfte möchten, können sie sich telefonisch an folgende Mitarbeiter der Abteilung Jugend und Familie des Landkreises wenden:

  • Oliver Polink, Tel. 03731 799-6210 oder

  • Catrin Poppe, Tel. 03731 799-6265