Landrat besucht Erzgebirgische Holzkunst GmbH

12.06.2017

Im Rahmen seines Betriebsbesuches war Landrat Matthias Damm bei der Erzgebirgischen Holzkunst Gahlenz GmbH zu Gast.

In dem Oederaner Ortsteil wird so die lange Tradition der Holzbearbeitung in Gahlenz weitergeführt, denn sie reicht bis 1682 zurück.

Das heutige Unternehmen ist durch zahlreiche Investitionen in den vergangenen Jahren modern aufgestellt und kann mit rund 850 Produkten auf ein breites Sortiment verweisen. Es entwickelte sich zu dem weltweit führenden Anbieter von Spezialanfertigungen von Pyramiden und Großfiguren. Diese sind auch schon im Guinnessbuch der Rekorde Bestandteil. So dreht sich beispielsweise die weltgrößte Pyramide alljährlich auf dem Dresdner Striezelmarkt.

2015 erhielt das Unternehmen den Preis für hervorragende Traditionspflege  im Wettbewerb „Tradition & Form“ des Verbandes Erzgebirgischer Kunsthandwerker und Spielzeughersteller. 

Mustermacher Arndt Winkler zeigt einen Artikel für die nächste Saison. Foto: U. Schubert