Liebe … aber sicher!

04.11.2016

Am 1. Dezember ist Welt-Aids-Tag. Mittelsächsische Schulen können hinsichtlich der Sexualaufklärung Unterstützung durch das Gesundheitsamt des Landratsamtes Mittelsachsen erhalten.

Bald ist es wieder soweit und der 1. Dezember steht vor der Tür.

1. Dezember? Das ist der Tag im Jahr an dem mehr Menschen als an den anderen 364 Tagen an Sexu-alaufklärung, Geschlechtskrankheiten, HIV und Aids denken – der Welt-Aids-Tag! Dieser Tag wurde 1988 ins Leben gerufen, um über die HIV-Infektion und die Aids-Krankheit zu informieren und Solidarität mit den HIV-Betroffenen zu zeigen. Der beste Schutz vor Geschlechtskrankheiten und HIV/Aids ist nach wie vor Aufklärung und Wissensvermittlung. Denn wer gut informiert ist, kann Gefahren realistisch einschätzen und Stigmatisierung und Diskriminierung vorbeugen.

Mittelsächsische Schulen können hinsichtlich der Sexualaufklärung Unterstützung durch das Gesundheitsamt Mittelsachsen erhalten. Einen großen Beitrag leisten dabei Projekte, die an Schulen durchgeführt und über das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz finanziert werden können. Beispielhaft sind hier die Projekte von MFM Deutschland e. V., der Deutschen Aids-Hilfen e. V. Leipzig und Chemnitz sowie von Wildwasser Chemnitz e. V. zu nennen, mit denen schon viele Schülerinnen und Schüler in Mittelsachsen erreicht werden konnten. Auch über Theater- und Filmvorführungen werden Kinder und Jugendliche sowie interessierte Erwachsene aufgeklärt und informiert.

Am 28. November findet im Audimax der Technischen Universität Bergakademie Freiberg die Filmvorführung „Dallas Buyers Club“ statt. Beginn ist 20:00 Uhr und für Interessierte ist der Eintritt kostenlos.

Eine schulinterne Theatervorstellung des „Theaterspiels“ aus Witten mit dem Stück „LiebeLove and the sexperts“ wird Schülerinnen und Schülern der 7. bis 9. Klassen der Oberschule Flöha-Plaue und dem Förderschulzentrum Flöha am 21. November in der Mensa der Oberschule geboten.

Schulen, die sich für das Präventionsangebot und die Durchführung eines Projekts an ihrer Einrichtung im Jahr 2017 interessieren, werden gebeten sich unter nachstehenden Kontaktdaten bis 15. November 2016 zu melden.

Neben den Präventionsprojekten bietet das Gesundheitsamt Mittelsachsen Beratungen und Tests zu HIV und sexuell übertragbaren Krankheiten an. Diese sind kostenlos und laufen auf Wunsch anonym ab. Beratungen und Testungen sind nach vorheriger Vereinbarung an allen drei Standorten des Gesundheitsamtes möglich. 

Kontakt zur HIV- und Aidsberatungsstelle im Gesundheitsamt Mittelsachsen: