Ministerpräsident in Mittelsachsen auf Tour

09.05.2017

Ministerpräsident Stanislaw Tillich besuchte am 5. Mai 2017 den Landkreis Mittelsachsen.

Gemeinsam mit Landrat Matthias Damm war er zu Gast bei der Festveranstaltung zum 150-jährigen Jubiläum der Hochschule Mittweida und zum 25-jährigen Bestehen des größten mittelsächsischen Arbeitgebers KOMSA AG und schließlich in der Kindertagesstätte „Unter den Linden“ in Roßwein. Dort wurden sie von den Jüngsten ebenfalls herzlich empfangen. Zur Begrüßung gehörte auch die Demonstration verschiedener Experimente, die im „Haus der kleinen Forscher“ das Entdecken der Welt fördern. Die Kinder begaben sich anschließend auf einen Rundgang durch ihre Kita und nahmen den Ministerpräsidenten an die Hand. In vertrauter Runde diskutierten Erzieherinnen und Eltern mit den Vertretern der Politik über die Fachkräftesituation, insbesondere die Anerkennung von Berufsabschlüssen und die Dauer der Ausbildungen.

Anschließend fand der regionale Bürgerdialog „Miteinander in Sachsen – Für eine starke Zukunft“ in Döbeln statt. Über 100 Interessenten waren zum Gespräch zu den vier Themen medizinische Versorgung, innere Sicherheit, Bildung und Ausbildung sowie Wirtschaftsförderung/Mittelstand erschienen, um sich an den Debatten zu beteiligen. Der Ministerpräsident und der Landrat nutzten die Gesprächsrunden, um Eindrücke von den verschiedensten Fragestellungen und Anliegen sowie konkreten Vorschlägen für die Zukunft zu sammeln.

Nach kurzweiligen drei Stunden war der Saal im Döbelner Volkshaus wieder verwaist, aber der Dialog damit noch lange nicht beendet. Dieser kann ab sofort über das Bürgerbeteiligungsportal des Freistaates bis einschließlich 16. Mai weitergeführt werden.

Ministerpräsident besuchte Kindertagesstätte „Unter den Linden“ in Roßwein.

Bürgerdialog in Döbeln