Mittelsachsen: Land(auf)Schwung

08.12.2014

Der Landkreis Mittelsachsen ist neben den Landkreisen Bautzen und Görlitz einer von den drei sächsischen Kreisen, die sich am Bundesprojekt Land(auf)Schwung beteiligen dürfen.

Das Modellprojekt richtet sich deutschlandweit an 39 Regionen, die auf Grund des demografischen Wandels, ihrer Wirtschaftskraft oder den Gegebenheiten der Daseinsvorsorge von besonderen Herausforderungen stehen. Bis Mai 2015 muss Mittelsachsen in der Start- und Qualifizierungsphase den Grundstein für eine dreijährige Projektlaufzeit legen.

Das Modellprojekt richtet sich deutschlandweit an 39 Regionen, die auf Grund des demografischen Wandels, ihrer Wirtschaftskraft oder den Gegebenheiten der Daseinsvorsorge von besonderen Herausforderungen stehen. Bis Mai 2015 muss Mittelsachsen in der Start- und Qualifizierungsphase den Grundstein für eine dreijährige Projektlaufzeit legen. „Mit dem aktuell erarbeiteten Konzept zur Begegnung des Demografischen Wandels haben wir hier schon sehr gute Vorarbeiten geleistet.“ betont Dr. Lothar Beier, 1. Beigeordneter im Landratsamt und ergänzt, dass es nicht darum gehe alles neu zu erfinden, sondern vorhandene Konzepte zu nutzen und umzusetzen. Im Juni kommenden Jahres wählt eine unabhängige Jury zehn bis 13 Modellregionen aus den deutschlandweiten Bewerbungen aus. Pro Region sollen dann in einer dreijährigen Förderphase 1,2 bis 1,5 Mio. Euro für die Umsetzung der Projekte zur Verfügung stehen.

Weitere Informationen im Internet unter www.land-auf-schwung.de