Netzwerk Bergbau hat Arbeit aufgenommen

14.02.2014

Bergbauvereine und -einrichtungen als auch die jeweiligen Städte und Gemeinden und private Initiatoren sind aufgerufen, Hinweise über bestehende Bergbau- und geologische Lehrpfade an das Projekt „Netzwerk Bergbau“ zu übermitteln.

In der Region arbeiten mehrere ILE- und Leader-Gebiete gemeinsam an dem Projekt „Netzwerk Bergbau“ zusammen. Passend zum Namen bildet ein Schwerpunkt die Weiterentwicklung eines Netzwerks von Einrichtungen und Vereinen im Bereich Bergbau und die Entwicklung sowie Qualifizierung von einzelnen Projekten. So sollen Produkte mit Bergbaubezug in Zusammenarbeit mit Herstellern aus der Region entstehen. Diese können beispielsweise aus dem Lebensmittelbereich und dem handwerklichen Bereich stammen. Außerdem werden nun alle Bergbaulehrpfade und angebotenen Bergbauwanderungen systematisch erfasst.
Um eine möglichst komplette und detaillierte Übersicht zu erstellen, bittet das Projektmanagement sowohl alle Bergbauvereine und -einrichtungen als auch die jeweiligen Städte und Gemeinden und private Initiatoren um entsprechende Hinweise über bestehende Bergbau- und geologische Lehrpfade als auch angebotene Bergbauwanderungen. Finanziert wird es vom Verein „Landschaf(f)t  Zukunft“ e. V., Städten und Gemeinden der Region ILE „Silbernes Erzgebirge“, den Leader-Regionen „Klosterbezirk Altzella“, „Augustusburger Land“ und „Lommatzscher Pflege“ und der SAXONIA Standortentwicklungs- und -verwaltungsgesellschaft Freiberg mbH sowie weiteren Bergbauvereinen und -museen.

Kontakt:
SAXONIA Standortentwicklungs- und -verwaltungs-gesellschaft mbH
Markus Link
Tel. 03731 395053
E-Mail markus.link@saxonia-freiberg.de