Neue Broschüren zum „Tag des offenen Denkmals“ 2016

01.09.2016

Pünktlich zum „Tag des offenen Denkmals“ am 11. September wird auch in diesem Jahr eine Reihe von Druckschriften veröffentlicht, die sich ausgewählten Themen von Denkmalschutz und Altbauerhaltung widmen und im Vorfeld von Mitarbeitern der unteren Denkmalschutzbehörde Mittelsachsen im Zusammenwirken mit regionalen Arbeitsgruppen, Vereinen und Privatpersonen erarbeitet worden sind.

In diesem Jahr widmen sich diese Druckschriften bemerkenswerten regionalgeschichtlichen Zusammenhängen in Frankenberg, Roßwein, Böhrigen sowie Mittweida.

In Frankenberg werden die beiden frisch entstandenen Druckschriften (Broschüre und Faltblatt) am 6. September 2016 um 16:00 Uhr im Stadtarchiv Frankenberg (Körnerplatz 5) im Rahmen einer kleinen Präsentation erstmals vorgestellt. Es handelt sich um eine reich bebilderte Geschichtsbroschüre zur Bebauung des sogenannten Klingbachtales (Gartenstraße/Feldstraße/Volkshaus/Scheffelstraße) sowie ein Flyer zur geschichtlichen Entwicklung der Badergasse.

Bereits am 2. September um 12:00 Uhr wird in Mittweida ein Faltblatt zur Geschichte der einstigen „Likorfabrik Fr. Harter Nachf.“ vorgestellt. Die Präsentation erfolgt am Ort des Geschehens, auf der Rochlitzer Straße 75.

Darüber hinaus finden die bekannte Roßweiner Kolbendampfmaschine sowie der Aussichtsturm von Böhrigen  im Rahmen je einer Broschüre ihre verdiente geschichtliche Würdigung. Für die Niederschrift zeichnen die vor Ort tätigen Vereine verantwortlich, welche zum „Tag des offenen Denkmals“ selbstverständlich auch die Pforten ihrer Kulturdenkmäler geöffnet halten.

Alle genannten Druckschriften sind für Interessierte ab 11. September einerseits während der Veranstaltungen zum „Tag des offenen Denkmals“ in Böhrigen (Eröffnungsveranstaltung) sowie in Frankenberg erhältlich und andererseits liegen diese an den drei Standorten des Landratsamtes Mittelsachsen aus.