Neuer Gutachterausschuss gebildet

01.07.2014

In Döbeln konstituierte sich am 30. Juni der neue Gutachterausschuss des Landkreises. Er besteht aus 16 ehrenamtlichen Gutachtern sowie Vertretern der örtlich zuständigen Finanzämter.

„Aufgabe des Gutachterausschusses ist es, für Transparenz auf dem Grundstücksmarkt zu sorgen“, erklärt der Vorsitzende des neugebildeten Ausschusses Achim Böhme. Das Gremium erstellt unter anderem Verkehrswertgutachten und ermittelt aller zwei Jahre aktuelle Bodenrichtwerte.

Eine weitere Aufgabe ist die Ermittlung von Anfangs- und Endwerten in förmlich festgelegten Sanierungsgebieten. „Der Gutachterausschuss wird nach entsprechender Auftragserteilung für Bürger und Institutionen tätig. Das beginnt bei der Erteilung von Auskünften zum Bodenrichtwert  von einem Grundstück oder einer Region und endet bei der Erstellung eines Verkehrswertgutachtens – wie bei Erbauseinandersetzungen oder bei der Ermittlung von Zugewinnausgleichen im Scheidungsfall. „Die Beurteilung der Sachverständigen wird jedoch auch als Vermögensnachweis bei der Prüfung zur Gewährung von Sozialleistungen benötigt“, erklärt der Vorsitzende.

Organisiert und vorbereitet werden die Sitzungen von der Geschäftsstelle, die im Landratsamtsamt angesiedelt ist. Dort gingen beispielsweise 2013 zirka 3 500 Kaufverträge ein, die ausgewertet werden und später in die Bodenrichtwertkarte einfließen. Die Anzahl der mündlich oder telefonisch erteilten Auskünfte liegt jährlich bei rund 5 000. Der Gutachterausschuss erstellte im Jahr 2013 insgesamt 50 Verkehrswertgutachten. Er wird für die Dauer von fünf Jahren berufen. Voraussetzung bei einer Bewerbung sind umfassende Fachkenntnisse auf dem Gebiet der Wertermittlung. Im Hauptberuf sind die Mitglieder Bauingenieure, Architekten, Immobilienmakler und Sachverständige.