Sächsisches Landeserntedankfest: Bewerbungen zum kulturellen Rahmenprogramm

04.01.2017

Ab sofort sind Bewerbungen zur Ausgestaltung des kulturellen Rahmenprogramms für das 20. Sächsische Landeserntedankfest in Burgstädt möglich.

Burgstädt ist eine charmante Kleinstadt im Westen des Landkreises Mittelsachsen und nur zirka 15 Kilometer nördlich der Stadt Chemnitz gelegen. Vom 29. September bis 1. Oktober 2017 wird Burgstädt Gastgeber des 20. Sächsischen Landeserntedankfestes sein. Gemeinsam organisiert die Stadt mit dem Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e. V. (SLK) und dem Stadtfestverein das 20. Landeserntedankfest. Dabei erfahren sie unter anderem die Unterstützung vom Landkreis Mittelsachsen, Vereinen, Verbänden, Kirchen, Bildungseinrichtungen und selbstverständlich von der Bürgerschaft der Stadt.

Schirmherr des Landeserntedankfestes ist der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Thomas Schmidt.

Zum Landeserntedankfest gehört selbstverständlich ein großes und abwechslungsreiches Kulturprogramm. Wer hat kulturell etwas zu bieten und möchte vor einem großen Publikum auftreten? Der sollte die Chance nutzen und sich ab sofort bewerben. Die Organisatoren rechnen mit mehreren zehntausend Besuchern. Bewerber habt Mut und meldet euch. Gesucht werden Tanz-, Folklore-, Musik- und Gesangsgruppen, Chöre, Artisten, Kinderanimateure, Jugendbands, Orchester, Showgruppen und vieles mehr aus Burgstädt und dem Landkreis Mittelsachsen, ja aus dem gesamten Freistaat.

Ab sofort können Bewerbungsbögen hier und auf den Internetseiten 

abgerufen werden. Bis spätestens 31. März 2017 müssen die Bewerbungsbögen eingereicht sein.

Für Rückfragen und für weitere Informationen stehen vom Stadtfestvereines Burgstädt e. V. André Hahn unter Telefon 03724 1850-0, E-Mail stadtfest@sat-kabel-online.de, sowie Maik Bresan vom Sächsischen Landeskuratorium Ländlicher Raum e. V. unter Telefon 035796 971-31, E-Mail maik.bresan@slk-miltitz.de, gern zur Verfügung.