Schulnetzplan berufsbildende Schulen genehmigt

07.02.2014

Der Landkreis Mittelsachsen erhielt am 31. Januar 2014 den Bescheid des Sächsischen Staatsministeriums für Kultus (SMK) zur Genehmigung des Planteiles berufsbildende Schulen des Schulnetzplanes des Landkreises.

Damit finden alle aktuellen Schulstandorte der drei Beruflichen Schulzentren des Landkreises Bestätigung, die anderen Schulstandorte werden zur Kenntnis genommen.

Der Genehmigungsbescheid anerkennt damit die vom Kreistag am 27. Februar 2013 beschlossenen dargestellten Standorte, Profile und grundsätzlichen Entwicklungstendenzen. Gemäß aktuell gültiger Schulnetzplanungsverordnung ist der Schulnetzplan nach fünf Jahren fortzuschreiben, hat also grundsätzlich für diesen Zeitraum Gültigkeit. Die konkrete Klassenbildung in den berufsbildenden Schulen hängt nun von den Festlegungen des Staatsministeriums für Kultus zu den Fachklassenstandorten sowie der Entwicklung der Schüler- und Anmeldezahlen ab.