Schutzgebietsbeschilderung im Landkreis Mittelsachsen geht weiter

06.06.2014

Auch in den kommenden Monaten werden Naturschutzgebiete, Landschaftsschutzgebiete sowie Flächennaturdenkmale nach der Kennzeichnungsverordnung des Freistaates Sachsen im Landkreis Mittelsachsen beschildert.

Das Aufstellen und Anbringen der gesetzlich vorgeschriebenen Kennzeichen ist durch den jeweiligen Grundstückseigentümer zu dulden. Im Rahmen der Aufstellung wird durch die dazu beauftragten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter darauf Rücksicht genommen, dass die bisher ausgeübte Grundstücksnutzung nicht unnötig behindert oder sonstige wirtschaftliche Nachteile begründet werden. Schon in den vergangenen Jahren wurden bereits die Baum-Naturdenkmale sowie einige Flächennaturdenkmale im Landkreis mit den erforderlichen Kennzeichen erstmalig ausgestattet beziehungsweise die Kennzeichen erneuert. Darüber hinaus werden für einzelne Flächennaturdenkmale Informationstafeln vorgesehen. Das Ziel der Kennzeichnung besteht darin, die ökologisch wertvollen Bereiche zu kennzeichnen und jeden Bürger in die Pflicht zu nehmen, diese und andere natürliche Lebensräume zu schützen, zu erhalten, zu
pflegen und gegebenenfalls wiederherzustellen.

Rückfragen zu einzelnen Schutzgebieten und –objekten sind im Referat Naturschutz und Landwirtschaft des Landratsamtes Mittelsachsen möglich.