Theater-Tage an den Berufsschulzentren

08.04.2014

Das Weber-Herzog-Musiktheater gastiert mit der musikalischen Satire Friederich, der Wüterich in Freiberg zur extremistischen Entwicklung in unserer Gesellschaft.

Auf der Bühne agieren fünf Schauspieler und Schauspielerinnen und ein Pianist, die singend und spielend mit Zitaten aus dem ‚Struwwelpeter’ und ‚Max und Moritz’ die ‚Streiche’ einer „Nazi-Gruppe“ erzählen. Mit ganz einfachen Theatermitteln und wenig Requisiten stellen sie zum Beispiel den Brandanschlag auf ein Asylbewerberunterkunft dar oder den Mordanschlag auf Silvio Meier. Sie nehmen rassistisches Gedankengut in der Gesellschaft unter die Lupe. Am 10. April 2014 um 10:15 Uhr beginnt die Aufführung im großen Saal des Beruflichen Schulzentrum für Technik und Wirtschaft „Julius Weisbach“, am 11. April 2014 um 10:00 Uhr wird das Stück in der Aula des Beruflichen Schulzentrums für Ernährung, Hauswirtschaft und Agrarwirtschaft an der Turnerstraße aufgeführt.

Die Aufführungen werden finanziert über Mittel des Lokalen Aktionsplans (LAP).