Unterhaltsvorschuss - geplante Leistungsausweitung

16.12.2016

Die geplante Änderung des Unterhaltsvorschussgesetzes mit der beabsichtigten Leistungsausweitung tritt entgegen verschiedener Medienberichte nicht am 1. Januar in Kraft. Wann genau eine konkrete gesetzliche Regelung vorliegt, ist derzeit noch völlig unklar.

Das Landratsamt bittet daher von Anträgen, die nicht auf der Grundlage des derzeit gültigen Unterhaltsvorschussgesetzes gestellt werden, abzusehen. Da es noch keine Rechtsgrundlage gibt, müssen solche Anträge abgelehnt werden. Über Neuigkeiten wird das Landratsamt zu gegebenem Zeitpunkt informieren.  Aktuell haben Kinder, die das 12. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, Anspruch auf Unterhaltsvorschuss, wenn der zum Unterhalt verpflichtete Elternteil keinen Unterhalt oder diesen nicht regelmäßig zahlt. Die Leistung ist auf längstens 72 Monate begrenzt. Ausführliche Informationen gibt es auch auf der Internetseite des Landratsamtes Mittelsachsen