Verdienstmedaille für Christa Michel

06.12.2018

Als langjährige Vorsitzende und Gründungsmitglied des Vereins der Freunde und Förderer der Musikschule Carl Philipp Emanuel Bach Döbeln e. V. engagiert sich Christa Michel ehrenamtlich. Durch ihre Arbeit trägt sie dazu bei, dass die talentierten Jungen und Mädchen der Musikschule der Mittelsächsischen Kultur gGmbH in hohem Maße eine öffentliche Anerkennung erfahren. Aus diesem Grund ist die Döbelnerin mit der Verdienstmedaille des Landkreises Mittelsachsen ausgezeichnet worden.

Der erste Beigeordnete Dr. Lothar Beier überreichte ihr die Ehrung im Rahmen der Kreistagssitzung. „Seit 2001 steht Christa Michel dem Förderverein vor. Dieser setzt sich nicht nur für die besondere Förderung von begabten Schülerinnen und Schülern ein, sondern sorgt auch dafür, dass Mädchen und Jungen aus sozial schwächeren Familien die Musikschule besuchen können“, erklärte er. Unter Christa Michels Leitung hat sich der Verein zudem als wichtiger Helfer bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen sowie bei der Beschaffung zusätzlicher Instrumente erwiesen. „Für ihre Leistungen und ihren beständigen Einsatz war Frau Michel bereits für den Sächsischen Bürgerpreis 2017 nominiert. Das zeigt, wie geschätzt und geachtet sie ist. Nun ist sie die erste Trägerin der mittelsächsischen Verdienstmedaille“, so Dr. Beier. Christa Michel war selbst einmal Schülerin an der Musikschule. Nach ihrem Musiklehrerstudium war sie viele Jahre an Döbelner Schulen als Musiklehrerin und Kulturorganisatorin aktiv.

Träger der Verdienstmedaille

  • 2016: Heiner Stephan aus Leisnig – für sein außergewöhnliches Engagement zur Bewahrung des Klosters Buch als einmaliges, sächsisches Kulturgut (Verleihung: 03/2017)

  • 2017: Ehrenfried Keller aus Conradsdorf – für seinen unermüdlichen und langjährigen Einsatz als Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbandes (Verleihung: 03/2018)

  • 2018: Christa Michel aus Döbeln – für ihre Leistungen und ihren beständigen Einsatz als langjährige Vorsitzende des Vereins der Freunde und Förderer der Musikschule Carl Philipp Emanuel Bach Döbeln e. V. (Verleihung: 12/2018)

Hintergrund und Vergabemodalitäten

Die Verdienstmedaille wird als Zeichen der Würdigung und dankbaren Anerkennung für die Verdienste um den Landkreis Mittelsachsen und seiner Bevölkerung gestiftet. Sie wird an Personen verliehen, die sich insbesondere im sozialen, kulturellen, sportlichen, wirtschaftlichen und politischen Bereich oder auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes engagieren und dem Wohl der Gesellschaft dienen. Das Engagement und die Leistungen daraus sollen vor allem dem Landkreis und seiner Bevölkerung zu Gute kommen. Zugleich wird mit der Verleihung der Verdienstmedaille angestrebt, außergewöhnliches ehrenamtliches Wirken öffentlich anzuerkennen, den bedeutenden Beitrag von ehrenamtlicher Arbeit in Mittelsachsen beispielhaft zu würdigen und das Ehrenamt als wertvollen Bestandteil des gesellschaftlichen Lebens zu befördern.

Einmal im Jahr wird die Verdienstmedaille verliehen. Im Landratsamt können laufend Vorschläge eingereicht werden, ein offizieller Aufruf erfolgt im Sommer. Bis 30. September läuft die entsprechende Frist. Mitte 2018 wurden die Vergabemodalitäten angepasst. Neu ist, dass der Landrat den Vorschlag in der letzten jährlichen Sitzung des Kreistages begründet, die Kreisrätinnen und Kreisräte einen entsprechenden Beschluss fassen und die Medaille direkt im Anschluss an den Träger überreicht wird. Nach der bisherigen Regelung lag zwischen dem Einreichen der Vorschläge und der Vorberatung im Verwaltungs- und Finanzausschuss (VFA) sowie dem Kreistagsbeschluss rund ein halbes Jahr. Der VFA berät auch weiterhin im Vorfeld über die bis zum 30. September des laufenden Jahres eingereichten Vorschläge.

Foto: Eckardt Mildner