Vorbereitungen für 2. Europäische AgrOlympics fast abgeschlossen

06.09.2017

In reichlich drei Wochen werden im Landkreis Mittelsachsen über 100 junge landwirtschaftliche Auszubildende aus ganz Europa eintreffen. Sie alle wollen an den 2. Europäischen AgrOlympics teilnehmen, die im Rahmen des 20. Sächsischen Landeserntedankfestes vom 28. September bis 1. Oktober 2017 in Burgstädt stattfinden werden.

Die AGROLYMPICS, die im November 2015 in Ettelbruck/Luxemburg ihre Premiere feierten, sind ein von der Organisation EUROPEA International ins Leben gerufener Berufswettbewerb, in dem in 18 verschiedenen praktischen landwirtschaftlichen Disziplinen miteinander gerungen wird.

Aufgrund des besonderen öffentlichen und fachlichen Interesses wurden vom Sächsischen Landesamt für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie (LfULG) das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e.V. Miltitz und das Fachschulzentrum Freiberg-Zug (Mitglied bei EUROPEA Deutschland e.V) mit der Vorbereitung und Durchführung der 2. Europäischen AgrOlympics beauftragt sowie mit Mitteln des Freistaates Sachsen finanziert. Unterstützt wird dieser berufliche Wettbewerb  durch den Landkreis Mittelsachsen, die Fachschule für Landwirtschaft Döbeln, den Verantwortlichen der Ausrichterstadt Burgstädt und anderen Beteiligten. 

Gekämpft werden wird in folgenden praktischen Disziplinen:

  • 1             Ladewagen rückwärts einparken

  • 2             Holz spalten

  • 3             Traktor Geschicklichkeitsfahren

  • 4             Kartoffelkisten stapeln

  • 5             große Strohballen stapeln/ausbalancieren (mit Traktor)

  • 6             Weidezaun bauen

  • 7             Apfelsaft pressen

  • 8             Grubberschare wechseln

  • 9             Heuballenwurf auf eine Strohmiete

  • 10           kleine Strohballen stapeln

  • 11           Drillmaschine abdrehen

  • 12           Reifenwechsel am Traktor

  • 13           eine Wasserleitung bauen

  • 14           Handmelken

  • 15           eine Ziegelmauer bauen

  • 16           Dünger streuen

  • 17           einen (Rasenmäher)Motor zusammenbauen

  • 18           Gewichte schätzen

Der Wettbewerb wird an zwei Tagen auf dem Gelände des Reitvereins St. Georg Burgstädt stattfinden, am Freitag, den 29. September 2017 ab zirka 13:00 Uhr und am Sonnabend, dem 30. September 2017 ab 09:00 Uhr. Die offizielle Siegerehrung wird der Sächsische Staatsminister für Umwelt und Landwirtschaft, Herr Thomas Schmidt, am 30. September 2017 um 18:15 Uhr

Das Teilnehmerfeld wird aus 20 Teams bestehen, die aus 19 verschiedenen europäischen Ländern kommen. Neben Gastgeber Deutschland, der im Übrigen zwei Teams stellen darf, haben sich Teilnehmer aus Polen, Tschechien, Lettland, Estland, Finnland, Schweden, Dänemark, Großbritannien, den Niederlanden, Belgien, Luxemburg, der Schweiz, Portugal, Spanien, Österreich, Ungarn, Rumänien und Serbien angemeldet. Jedes Team besteht aus vier Wettkämpfern und einem Betreuer. Deutschland wird vertreten durch ein gemischtes Team des Fachschulzentrums Freiberg-Zug und der Fachschule für Landwirtschaft Döbeln sowie ein Team mit Fachschülern aus Stade/Niedersachsen, Güstrow/Mecklenburg-Vorpommern und Rotthalmünster/Bayern. Ein Kampfrichterteam, bestehend aus Zuger und Döbelner Fachschülern sowie erfahrenen landwirtschaftlichen Lehrern und Ausbildern, wird die Leistungen der teilnehmenden Teams bewerten und am Ende den Sieger bestimmen.

Die Träger, das Fachschulzentrum Freiberg-Zug und das Christlich-Soziale Bildungswerk Sachsen e. V., haben seit März in unzähligen Gesprächen mit den Beteiligten vor Ort und den vielen Unterstützern, die Vorbereitungen für die AgrOlympics vorangetrieben und stehen kurz vor dem Abschluss dieser Arbeiten.