Vorschläge für Verdienstmedaille eingegangen

11.10.2017

Für die Verleihung der Verdienstmedaille des Landkreises Mittelsachsen gibt es neun Vorschläge. Davon stammen drei aus dem vergangenen Jahr, die gemäß der Satzung übertragen wurden.

„Die neun Personen engagieren sich in unterschiedlichen Bereichen von der Kultur über den Schutz der Zivilgesellschaft oder der Umwelt bis hin zu sozialen Belangen“, erklärt Landrat  Matthias Damm. Sie stehen stellvertretend für viele, die sich im Landkreis für die Menschen und die Region einsetzen und etwas bewegen. Geehrt werden mit der Auszeichnung insbesondere Leistungen in politischen, sozialen, kulturellen, sportlichen und wirtschaftlichen Bereichen sowie auf dem Gebiet des Umwelt- und Naturschutzes, die dem Wohl der Allgemeinheit dienen.

Neben Personen können jährlich auch Vereine, Verbände oder Institutionen vorgeschlagen werden. Der Kreistag entscheidet am 13. Dezember wer die Verdienstmedaille 2017 erhält. Im vergangenen Jahr war Heiner Stephan aus Leisnig der erste Preisträger überhaupt.