Winterdienst im Einsatz – Warnung vor Schneebruch

09.01.2019

Die Straßenmeistereien sind im gesamten Landkreis Mittelsachsen im Einsatz. Seit den Nachtstunden sind auf den zuständigen Bundes-, Staats- und Kreisstraßen 50 Fahrzeuge unterwegs, über 100 eigene Mitarbeiter und die gebundenen Fremdfirmen sind im Winterdienst.

Bisher wurden noch keine Straßensperrungen durch die Meistereien veranlasst. Punktuell kann es zu Problemen durch liegengebliebene LKW kommen. Durch den zum Teil starken Schneefall in den vergangenen Stunden können Äste von Bäumen abbrechen und auf die Straßen stürzen. Besonders betroffen sind die Staatsstraße (S) 185 zwischen Teichhaus und Hermsdorf und die S 211 Klötzerberg zwischen Rechenberg-Bienenmühle und Cämmerswalde.

„Die Glättegefahr ist durch die Temperaturen und den anhaltenden Schneefall sehr groß“, warnt Dirk Schlimper vom Referat Straßenbetriebsdienst und Bauwerksverwaltung des Landratsamtes. Rund 94 Tonnen an Streusalz wurden auf die Straßen gebracht.