Winterdienst in Mittelsachsen

03.01.2017

Verschneit begann für viele die erste Arbeitswoche des Jahres 2017 in Mittelsachsen. Der Winterdienst der sechs Straßenmeistereien ist im Einsatz. Seit drei Uhr wird je nach Witterungslage und den örtlichen Gegebenheiten gestreut beziehungsweise Schnee geräumt.

51 Fahrzeuge sind auf den rund 1 600 Kilometer langen Netz der Bundes-, Staats- und Kreisstraßen in der Zuständigkeit des Landkreises unterwegs. Ausnahme bildet Freiberg, hier ist der Landkreis nur für die Bundesstraßen in der Unterhaltung zuständig. Seit Beginn der Saison wurden damit 3 551 Tonnen an Streusalz verbraucht, in den vergangenen 24 Stunden wurden 476 Tonnen auf die Straßen gebracht. Die Lager an den Standorten sind derzeit noch gut gefüllt. „Wir können jederzeit noch Salz nachbestellen, wir sind für die angekündigten Winterverhältnisse gut gerüstet“, betont Ute Friedrich, Leiterin der Abteilung Straßen. Dennoch appelliert sie an die Autofahrer, ihre Fahrweise den Witterungsverhältnissen anzupassen.