Stellenausschreibung

Das Landratsamt Mittelsachsen ist mit über 1 500 Beschäftigten in verschiedensten Aufgabenbereichen der größte kommunale Arbeitgeber in der Region. Unsere Mitarbeiter engagieren sich für das Wohl der Gemeinschaft und setzen sich für den Erhalt der naturräumlichen und gesellschaftlichen Vielfalt des Landkreises ein.

Wir besetzen im Geschäftskreis Ordnung, Soziales und Gesundheit im Referat Bildung am Standort Mittweida ab sofort eine Stelle als

Referatsleiter Bildung (m/w/d)

Kennziffer: 100/2024

Die Stelle ist unbefristet und in Vollzeit zu besetzen. Teilzeit ist unter Berücksichtigung dienstlicher Erfordernisse bis maximal 35 Wochenstunden möglich.

Zu Ihren Arbeitsaufgaben gehören insbesondere:

  • allgemeine, personelle, haushaltsrechtliche und organisatorische Leitung des Referates
  • fachliche Leitung des Referates, insbesondere
    • fachliche Anleitung und Beratung der Mitarbeiter
    • Teilnahme an und Durchführung von Dienstberatungen
    • Entscheidung über Sachverhalte mit besonderer Fallkonstellation bzw. mit grundsätzlicher Bedeutung
    • Vertretung des Referates in Arbeits- und Projektgruppen
    • Bearbeitung von Beschwerden/Anfragen
    • Erstellung von Stellungnahmen/Zuarbeiten zu fachlichen Sachverhalten
    • Öffentlichkeitsarbeit
  • Betreuung nachgeordneter Einrichtungen, insbesondere Erarbeitung von Zielvorgaben für die Entwicklung der Einrichtungen in Trägerschaft des Landkreises sowie die materiell-technische Sicherung der Bildungs- und Erziehungsarbeit an den Einrichtungen
  • Mitwirkung an der Etablierung neuer Aus-und Fortbildungsangebote am Fachschulzentrum Freiberg-Zug, Vertretung auf Messen
  • Aufbau von Bildungsmonitoring und Bildungsmanagement für den Landkreis im Rahmen der Integrierten Sozialplanung
  • Schulnetzplanung

Voraussetzung für die zu besetzende Stelle ist:

  • abgeschlossenes soziologisches Studium oder
  • abgeschlossenes pädagogisches bzw. sozialpädagogisches oder bildungswissenschaftliches Studium oder
  • ein mit einem Bachelor- oder diesem entsprechenden Diplomgrad abgeschlossener Hochschulstudiengang Allgemeine Verwaltung oder Sozialverwaltung an einer Verwaltungshochschule in Deutschland oder
  • die Befähigung für die Laufbahngruppe 2 Einstiegsebene 1, Fachrichtung Allgemeine Verwaltung, Schwerpunkt allgemeiner Verwaltungsdienst (ehemals geh. allg. Verwaltungsdienst) oder
  • ein mit einem Bachelor- oder diesem entsprechenden Diplomgrad abgeschlossener sonstiger rechts- oder verwaltungswissenschaftlicher Hochschulstudiengang oder
  • eine erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zum Kommunal- oder Verwaltungsfachwirt  oder
  • der erfolgreiche Abschluss der Angestelltenprüfung II oder
  • der erfolgreiche Abschluss zum (Verwaltungs-)Betriebswirt (VWA)

sowie

  • eine mindestens dreijährige nachgewiesene Berufserfahrung entsprechend der vorgenannten Qualifikationen

Von Vorteil sind:

  • einschlägige Berufserfahrung im Bildungswesen
  • Kenntnisse auf dem Gebiet des Sächsischen Schulrechts sowie des Berufsbildungsrechts
  • Kenntnisse der Doppik sowie der Kosten- und Leistungsrechnung
  • Führungserfahrungen

Im Rahmen Ihrer Tätigkeit werden erwartet:

  • Führungskompetenz
  • Belastbarkeit und Durchsetzungsvermögen
  • Fähigkeit zur Interaktion
  • Dialogfähigkeit
  • Fähigkeit zur konzeptionellen Arbeit
  • Führerschein Klasse B, Bereitschaft zur dienstlichen Nutzung des privaten PKW
  • gute EDV-Kenntnisse in Anwendungsprogrammen wie Word, Excel, Outlook

Was wir Ihnen bieten:

  • Vergütung erfolgt nach Entgeltgruppe 12 des Tarifvertrages für den öffentlichen Dienst (TVöD); die Tätigkeitsübertragung erfolgt zunächst zur Führung auf Probe für die Dauer von 2 Jahren nach § 31 TVöD
  • ein gutes Arbeitsklima mit einem engagierten Team und einer qualifizierten Einarbeitung
  • alle Vorteile der (Sozial-)Leistungen des öffentlichen Dienstes, z. B. eine jährliche Sonderzahlung, vergünstigte Versicherungstarife, die Zahlung von vermögenswirksamen Leistungen und eine zusätzliche betriebliche Altersversorgung im Rahmen des TVöD
  • einen über der gesetzlichen Regelung liegenden Urlaubsanspruch von 30 Tagen pro Kalenderjahr
  • beim Vorliegen der Voraussetzungen die Möglichkeit von mobiler Arbeit
  • flexible und familienfreundliche Arbeitszeiten
  • bedarfsorientierte Führungskräfteweiterbildung sowie aufgabenbezogene Fort- und Weiterbildung
  • kostenfreie Parkplätze für Fahrräder und Kraftfahrzeuge
  • Anerkennung der einschlägigen Berufserfahrung bei der Zuordnung in eine höhere Stufe der Entgeltgruppe nach TVöD

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann freuen wir uns über Ihre vollständige Bewerbung bis zum 24.07.2024 unter Angabe der Kennziffer 100/2024 an das

Landratsamt Mittelsachsen
Abteilung Organisation und Personal, Referat Personalmanagement
Frauensteiner Straße 43
09599 Freiberg

oder per E-Mail an bewerbungen[@]landkreis-mittelsachsen.de

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung folgende Unterlagen bei:

  • ein aussagekräftiges Anschreiben einschließlich Lebenslauf,
  • Zeugnis/Urkunde des Berufsabschlusses,
  • relevante Arbeitszeugnisse und
  • Qualifikationsnachweise

(Eine E-Mail darf inkl. Anlagen ein Datenvolumen von 20 MB nicht überschreiten. Bitte beachten Sie auch die Größenbeschränkungen Ihres E-Mail Anbieters.)

Darüber hinaus begrüßen wir im Falle eines Tätigkeitsbeginns die Bereitschaft an der Mitwirkung im Verwaltungsstab des Landkreises Mittelsachsen im Rahmen des Katastrophenschutzes.

Hinweise für ausländische Bewerber bzw. Bewerber mit ausländischen Zeugnissen/Abschlüssen
Hinweise zur Informationspflicht zum Datenschutz

Bewerbungen schwerbehinderter Menschen sowie diesen Gleichgestellte im Sinne des § 2 Abs. 3 SGB IX werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt. Ein entsprechender Nachweis über die Schwerbehinderung/Gleichstellung ist der Bewerbung beizulegen.

Haben Sie Fragen?

Für weitere Auskünfte steht Ihnen Herr Juhrs, Referat Personalmanagement, unter der 03731 799-3385 gern zur Verfügung.

alle Stellenangebote