Ersatzneubau startet in Mohsdorf

27.09.2018

Im Burgstädter Ortsteil Mohsdorf werden ab 4. Oktober eine Brücke sowie die angrenzenden Stützwände entlang der Kreisstraße 8208 neu gebaut. Die Baustelle befindet sich in Höhe der Grundschule beziehungsweise der Einmündung Kindergartenweg

Hier die Details:

Was wird gemacht?  

Unter anderem erfolgen die Umsetzung von Freileitungsmasten, die Umverlegung einer Gasleitung, die Sicherung weiterer Medienleitungen, das Herstellen der bauzeitlichen Wasserhaltung, die Errichtung einer bauzeitlichen Fußgängerführung, der Abbruch der alten Gewölbebrücke beziehungsweise Stützmauer, der Ersatzneubau als Stahlbetonrahmenkonstruktion beziehungsweise Winkelstützwand, Arbeiten an der Trinkwasserleitung und der Abwasserleitung, Wasserbauarbeiten im Bachbett, Straßenbauarbeiten im gesamten Baubereich sowie der Bau eines Gehweges,

Beteiligung einer Kommune?

  • Bau eines Gehweges im Baubereich im Auftrag der Stadt Burgstädt, Stadt ist ebenfalls anteilig an dem Stützwandbau beteiligt

  • Bau der Trinkwasserleitung im Auftrag des RZV

  • Bau der Abwasserleitung im Auftrag des AZV

Von wann bis wann wird gebaut?

Die Bauzeit beginnt am 4. Oktober 2018 und endet am 25.Oktober 2019. Ab 4. Oktober 2018 wird die Kreisstraße im Baubereich voll gesperrt.Die Die Baumaßnahme wird unter Vollsperrung der Fahrbahn durchgeführt.

Umleitungsstrecke

Mohsdorf, K 8208, Taura, S 241, Markersdorf, B 107, S 240 über Göritzhain und Chemnitztal bis Mohsdorf

Kosten (mit Nennung der Fördermittel)

Der Ersatzneubau der Brücke wird im Rahmen der Schadensbeseitigung zum Hochwasser 2013 realisiert, finanziert aus dem Aufbauhilfefonds 2013. Der Bau der Stützwände und der Gehwege wird aus Mitteln der KStB-Förderung anteilig finanziert. Höhe der Gesamtinvestition: 1.200 TEuro