Kreistag: Bildungsticket und neue touristische Ausrichtung beraten

13.05.2022

Am 11. Mai tagte der Kreistag in der „HarthArena" in Hartha. Neben Themen, wie die personelle Besetzung von Gremien oder die Neuausrichtung der touristischen Vermarktung ging es auch ums Bildungsticket und es wurde die Verdienstmedaille des Landkreises überreicht.

Verdienstmedaille überreicht

Landrat Matthias Damm hat Jana Ahnert zu Beginn der Kreistagssitzung persönlich die Verdienstmedaille des Landkreises Mittelsachsen für ihr ehrenamtliches Engagement in verschiedenen Vereinigungen sowie ihre bürgerschaftliche Initiativen für ansprechende Lebensverhältnisse im ländlichen Raum überreicht. „Der Beschluss wurde bereits im Dezember des vergangenen Jahres gefasst. Aufgrund der pandemischen Lage erfolgt die Auszeichnung erst heute“, erläuterte Damm. Mit der Verleihung werden insbesondere die Verdienste von Jana Ahnert im Verein „Generationenbahnhof Erlau e. V.“ gewürdigt. Ziel des Vereins war es, eigeninitiativ aus dem Erlauer Bahnhofsgebäude ein lebendiges Ortszentrum zu schaffen. „Ein sehr anspruchsvolles Vorhaben und es gehörte ein gewaltige Portion Optimismus dazu, dieses ernsthaft anzugehen. Jana Ahnert hat es verstanden, aus dem Wunsch eine Vision werden zu lassen und die erforderlichen Unterstützer zu finden. So wurde aus der Vision am Ende Wirklichkeit und der Generationenbahnhof 2017 seiner Bestimmung übergeben“, so Damm in seiner Laudatio.

Bildungsticket

Die finale Entscheidung zum Bildungsticket wurde auf Juli verschoben. Kurzfristig ergaben sich noch einzelne Aspekte, die abschließend geprüft und gegebenenfalls in das Verfahren eingearbeitet werden müssen. Wie schon mehrfach kommuniziert, soll der Preis für das Ticket der Klassenstufen eins bis vier der Grund- und Förderschulen 60 Euro betragen. Dazu hat sich der Kreistag im März positioniert. Parallel laufen die Vorbereitungen zur Einführung des Tickets unabhängig weiter. Entsprechende Anträge können bei der REGIOBUS Mittelsachsen GmbH eingereicht werden.

Arbeitsgruppe zur Überarbeitung der Sportförderrichtlinie

Die Kreisverwaltung plant die Überarbeitung der „Richtlinie zur Förderung des Sports“, kurz Sportförderrichtlinie. Um bis zur Kreistagssitzung im Dezember einen mehrheitsfähigen Entwurf aufzustellen, sollen an der Neufassung neben dem Landrat und Vertretern der Verwaltung auch der Präsident sowie der Geschäftsführer des Kreissportbundes Mittelsachsen, je ein Vertreter aller Kreistagsfraktionen sowie der Vorsitzende des Kreisverbandes Mittelsachsen des Sächsischen Städte- und Gemeindetages (SSG) mitwirken. Der Landkreis stellt aktuell rund 650.000 Euro für die Sportförderung im Landkreis Mittelsachsen zur Verfügung.

Neuausrichtung der touristischen Vermarktung geplant

Der Landkreis Mittelsachsen plant zu Beginn des kommenden Jahres seinen Beitritt als Gründungsmitglied zur Destinationsmanagementorganisation (DMO) Chemnitz Zwickau Region e.V. Darüber informierte die Referatsleiterin Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung Kerstin Kunze den Kreistag. „Es soll eine neue Tourismusdestination entstehen, um mehr Gäste in die Region zu bringen und die Wertschöpfungskette des Wirtschaftsfaktors Tourismus, zum Beispiel Hotellerie, Gastronomie, Einzelhandel, Handwerk, in der Region zu stabilisieren und zu erhöhen.“ Ziel sei zudem die regionsübergreifende Entwicklung gemeinsamer Themen insbesondere in den Bereichen Kultur und Schlösser, Industriekultur, Aktiv- und Fahrradtourismus sowie Chemnitz und dessen Umland als Kulturhauptstadt Europas 2025.

Gründungsmitglieder der DMO sind außerdem der Landkreis Zwickau, die Städte Chemnitz und Zwickau, die Tourismusregion Zwickau e. V., die Chemnitzer Wirtschaftsförderungs- und Entwicklungsgesellschaft mbH (CWE) sowie der Heimat- und Verkehrsverein Rochlitzer Muldental e. V. (HVV). Der Landkreis Mittelsachsen bringt das Gebiet des Altkreises Mittweida ein. Dadurch ändert sich an den Zuschnitten der bisherigen Destinationen etwas: So gehören die Altkreise Mittweida und Döbeln bisher zum Tourismusverband LEIPZIG REGION e. V. „Aus diesem Grund musste der Kreistag im zweiten Schritt dem Austritt des Landkreises Mittelsachsen aus dem Tourismusverband LEIPZIG REGION e. V. zum 31. Dezember und zugleich dem Wiedereintritt ausschließlich mit dem Gebiet des ehemaligen Landkreises Döbeln zum 1. Januar 2023 zustimmen“, erklärt Kerstin Kunze. Die Region Freiberg gehört zum Tourismusverband Erzgebirge e. V. – daran werde sich nichts ändern.

Hintergrund der Beschlussfassungen ist es, langfristig eine bessere Vermarktung der Regionen erzielen zu können. „Teilweise waren Gebiete nicht in Destinationen vertreten oder fühlten sich von der geografischen Lage her eher Chemnitz als Leipzig verbunden. Seit 2017 wird mit Unterstützung des Freistaates an der neuen Destinationsstrategie gearbeitet“, so Kerstin Kunze. Für die mittelsächsische Wirtschaft und das Gastgewerbe sei die Neuausrichtung eine Chance, die vorhandenen touristischen Potentiale weiter zu entwickeln und zu vermarkten.

Personelle Veränderungen in Gremien

Ronny Hofmann ist vom Kreistag als weiteres Mitglied in den Verwaltungsrat der Sparkasse Mittelsachsen gewählt worden. Er übernimmt den Platz von Thomas Eulenberger, der auf eigenen Wunsch aus dem Gremium ausgeschieden und vom Kreistag abbestellt worden ist. Ein weitere personelle Veränderung gibt es im Jugendhilfeausschuss: Jürgen Krause vom Kreisjugendring Mittelsachsen e. V. beendet seine bisherige ehrenamtliche Tätigkeit. Der Kreistag hat Joachim Fänder vom Kreisjugendring Mittelsachsen e. V. als neues stimmberechtigtes Mitglied bestätigt. Er war bereits stellvertretendes stimmberechtigtes Mitglied. Seinen Posten übernimmt Roy Schlesinger, ebenfalls Mitglied des Kreisjugendrings Mittelsachsen e. V. Der Freiberger ist darüber hinaus Geschäftsführer des Instituts für Beratung, Begleitung und Bildung e. V. sowie Leiter der Kreisjugendfeuerwehr Mittelsachsen. 

Landrat Matthias Damm mit der neuen Verdienstmedaillenträgerin Jana Ahnert

Verwandte Links

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation