Zweite Mittelsächsische Fachgespräche zum Schwerpunktthema Fachkräfteeinwanderungsgesetz und Beschäftigung ausländischer Mitarbeiter

04.03.2020

Zum 1. März 2020 tritt das neue Fachkräfteeinwanderungsgesetz in Kraft. Es regelt Erleichterungen für die Zuwanderung von Fachkräften und öffnet diesen Wege zur Arbeitsaufnahme, die bisher lediglich Akademikern vorbehalten waren.

Wie Unternehmen das Gesetz für sich nutzen können und was dabei beachtet werden muss, erfahren Sie in den Fachgesprächen, die der Landkreis Mittelsachsen gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer Chemnitz/Regionalkammer Mittelsachsen im Vorfeld der diesjährigen Integrationsmesse durchführt. Die Stabsstelle Ausländer- und Asylangelegenheiten des Landkreises Mittelsachsen lädt Unternehmen nach Mittweida, Döbeln oder Freiberg ein, um dort Unterstützungsmöglichkeiten der Region kennenzulernen und sich im Gespräch mit den Experten direkt ihre individuellen Fragen beantworten zu lassen. Im Rahmen des neuen Fachkräfteeinwanderungsgesetzes werden die Möglichkeiten des Recruitings ausländischer Fachkräfte und Regelungen des beschleunigten Fachkräfteverfahrens, die gezielte Qualifikation und Unterstützung für Hilfskräfte und Wege der Ausbildung aufgezeigt.

Termine und Orte der Fachgespräche „Möglichkeiten der Arbeitsmigration“:

  • Freitag, 20. März 2020, 09:00 – 12:00 Uhr in Döbeln,
    Landratsamt Mittelsachsen, Sitzungssaal 106

  • Freitag, 27. März 2020, 09:00 – 12:00 Uhr in Mittweida, Berufliches Schulzentrum, Aula

  • Freitag, 3. April 2020, 10:00 – 13:00 Uhr in Freiberg, DBI, Hörsaal

Achtung, aufgrund der Corona-Pandemie fallen alle Termine der Fachgespräche zu „Möglichkeiten der Arbeitsmigration“ aus.

Anmeldungen zu den Fachgesprächen sind bis zum 13. März 2020 möglich über das Online-Anmeldeformular oder per E-Mail an integrationsmesse@lankreis-mittelsachsen.de.

Zugeordnete Dateien