Afrikanische Schweinepest – Sachsen erhöht Aufwandsentschädigung für Jäger

13.07.2018

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales hat mit Erlass vom 3. Juli 2018 das Monitoring der Klassischen  und Afrikanischen Schweinepest beim Schwarzwild neu geregelt.

Demnach sind die Jäger angehalten, von jedem verendet aufgefundenen Wildschwein (Fallwild und Unfallwild) Tupferproben und soweit möglich Organproben, sowie von jedem krank erlegten Wildschwein frische Blutproben und soweit möglich Organproben zu entnehmen. Diese sind entweder direkt oder über das für den Jagdbezirk zuständige Lebensmittelüberwachungs-  und Veterinäramt (LÜVA) an die Landesuntersuchungsanstalt für das Gesundheits- und Veterinärwesen Sachsen (LUA) einzusenden.

Stichprobenartig sind von den Jagdausübungsberechtigten weiterhin von gesund erlegten Wildschweinen frische Blutproben zur Untersuchung auf Klassische und Afrikanische Schweinepest  zu entnehmen. Ein Informationsblatt für Jäger sowie die ab sofort zu verwendenden Probenbegleitscheine sind auf den Internetseiten der LUA unter www.lua.sachsen.de und des LÜVA Mittelsachsen  unter www.landkreis-mittelsachsen.de zum Download eingestellt und können dort, wie auch das Probenbesteck (Blutröhrchen, Tupfer) abgeholt werden.

Die Jagdausübungsberechtigten erhalten für die sachgerechte Probennahme und Zustellung der Proben von gesund erlegten Wildschweinen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 10,00 Euro sowie von verendetet aufgefundenen und krank erlegten Wildschweinen eine Aufwandsentschädigung in Höhe von 30,00 Euro, sofern die Proben für die Untersuchung geeignet sind. Um dies zu gewährleisten, wird empfohlen, neben den Blut- oder Tupferproben immer auch eine Organprobe (vorzugsweise die Milz) einzusenden.

Unabhängig von dem Monitoring sind die Jäger verpflichtet, jeden Verdacht auf eine anzeigepflichtige Tierseuche beim zuständigen LÜVA anzuzeigen.

Für Rückfragen und weitere Auskünfte zum Verfahren steht das LÜVA gern unter Telefon 03731 799-6234, -6908 oder per E-Mail: lueva@landkreis-mittelsachsen.de zur Verfügung..

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation