Förderprogramm: Abbau von Barrieren in ambulanten Arzt- und Zahnarztpraxen

17.07.2019

Im Rahmen der Dachkampagne „Behindern verhindern – Zeit für barrierefreies Handeln“ erweitert das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz sein Investitionsprogramm Barrierefreies Bauen „Lieblingsplätze für alle“. Entsprechend einer Mitteilung des Sächsischen Staatsministerium für Soziales und Verbraucherschutz  werden für das Investitionsprogramm Barrierefreies Bauen „Lieblingsplätze für alle“ im Jahr 2019 zusätzliche Mittel  für Maßnahmen zum Abbau von Barrieren in ambulanten Arzt- und Zahnarztpraxen zur Verfügung gestellt.

Der  Landkreis Mittelsachsen erhält  in diesem Jahr  zusätzlich eine pauschale Zuweisung in Höhe von 76.700 Euro, um kleine Investitionen zum Abbau bestehender Barrieren zu fördern und somit die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen.  Dabei ist  u.a. zu beachten, dass die zuwendungsfähigen Ausgaben für die Einzelmaßnahme 25.000 Euro nicht überschreiten sollen. Ausdrücklich hingewiesen wird auf den Bewilligungszeitraum, der am 31. Dezember 2019 endet.

Für Rückfragen  zur Umsetzung des Investitionsprogrammes und zur Antragstellung, die spätestens bis zum 31. Juli  2019 im Landratsamt Mittelsachsen, Geschäftskreis Ordnung, Soziales und Gesundheit vorliegen muss, steht interessierten Einwohnerinnen und Einwohnern Uwe Donner unter Telefon: 03731 799-3382 oder per E-Mail  uwe.donner@landkreis-mittelsachsen.de  gern zur Verfügung.