Waldschutz, Waldschäden

Waldschutz, Waldschäden

Allgemeine Informationen

Die Sicherung des Waldschutzes, das heißt der Schutz des Waldes vor tierischen und pflanzlichen Schaderregern, sowie die Überwachung von abiotischen Schadereignissen wie Sturm, Eis und Schnee sind wichtige Aufgaben der unteren Forstbehörde im Privat- und Körperschaftswald. Die vier Forstrevierleiter des Landkreises kontrollieren die Waldflächen vor Ort vor allem auf Befall durch biotische Schaderreger und leiten entsprechende Maßnahmen ein. Darüber hinaus werden einzelne Waldschädlinge gezielt beobachtet (Monitoring), so zum beispiel die Borkenkäfer, davon speziell der „Große Buchdrucker“ an Fichten, die „Nonne“ an Kiefern, teilweise die „Frostspanner“-Arten an Eichen und sog. „Quarantäneschaderreger“

(Im Staatswald übernehmen diese Aufgaben die Revierleiter des Staatsbetriebes Sachsenforst.)

Zuständigkeiten

Untere Forstbehörde

Besucheradresse:
Hauptstraße 150 (im Fachschulzentrum Freiberg-Zug)
09599 Freiberg, Stadtteil Zug

Postadresse:
Frauensteiner Straße 43
09599 Freiberg

Telefon: 03731 799-3621
Fax: 03731 799-3664
umwelt.forst[at]landkreis-mittelsachsen.de

zum zuständigen Bereich
Ansprechpartner/in

Dagmar Münzer
Telefon: 03731 799-3611
dagmar.muenzer[at]landkreis-mittelsachsen.de

Sonstiges

WEITERFÜHRENDE INFORMATIONEN. 

Wichtig

Es wird darauf hingewiesen, dass mit dem Kommunikationsmittel (E-Mail) Verfahrensanträge oder Schriftsätze nur rechtswirksam unter Einhaltung der beschriebenen Bedingungen eingereicht werden können. Des Weiteren können auf diesem Weg Verwaltungsakte oder Entscheidungen von Gerichten nicht wirksam bekannt gegeben beziehungsweise zugestellt werden. Sollte Ihre Nachricht Entsprechendes beinhalten, ist eine Wiederholung der Übermittlung mittels Telefax oder auf dem Postwege unbedingt erforderlich.