Breitband


Glasfaserkabel werden verlegt
Foto: Martin Wissen/Deutsche Glasfaser

Breitbandprojekte des Landkreises begonnen bis Jahresende 2019 (Bundesförderung 6. Aufruf)

Der Landkreis Mittelsachsen führt geförderte Breitbandausbauprojekte flächendeckend, ausgleichend und ergänzend zu kommunalen Einzelprojekten durch. Die Bündelung in sogenannte Cluster bringt Vorteile bei der Fördermittelbeantragung, Konzessionsvergabe und Ausbaurealisierung. In der momentan noch laufenden Antragsperiode sind Fördermaßnahmen durch die derzeit gültigen Richtlinien:

  • Förderung zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland des BMVI (Breitbandförderrichtlinie des Bundes)
  • Förderung des Ausbaus von Hochgeschwindigkeits-Breitbandnetzen und zur Ausstattung von touristisch relevanten öffentlichen Bereichen mit öffentlich zugänglichen Hot Spots/WLAN der Richtlinie Digitale Offensive Sachsen (RL DiOS)

weitestgehend auf sogenannte „weiße Flecken“ beschränkt. Das bedeutet:

  • Es sind nur Gebiete/Anschlüsse die über weniger als 30 Mbit/s Downloadrate oder gar kein Internetanschluss verfügen, förderfähig.
  • Geförderter Ausbau darf nur bei nachgewiesenem Versagen des Marktes, das heißt wenn kein Telekommunikationsunternehmen eigenwirtschaftliche Ausbauaktivitäten innerhalb der nächsten 36 Monate für diese Gebiete/Anschlüsse angezeigt hat, erfolgen.
  • Der Stichtag zur Feststellung der Versorgungslage ist der 1. März 2019. Das trifft für zirka 80 Prozent aller Sachverhalte zu. Abweichende Feststellungen können den Informationen zu den jeweiligen Projekten entnommen werden.    
  • Der geförderte Ausbau erfolgt nur mit gigabitfähigen Übertragungstechnologien (unter anderem Glasfaser)

Eine Übersicht aller Projekte und der davon betroffenen Anschlüsse nachfolgend:


Hier finden Sie die Übersichtskarte des Landkreises zu des verschiedenen sowohl durch den Landkreis als auch selbstständig durch Städte und Gemeinden durchgeführten Ausbauprojekten. Damit können Sie erfahren ob Ihr Anschluss berücksichtigt wurden und wer der zuständige Projektträger ist.

(Für den Aufruf der Übersichtskarte in dieses Feld klicken.)

Vergabeverfahren abgeschlossen

Der Landkreis hat für folgende Breitbandprojekte die finalen Förderanträge beim Bundesverkehrsministerium eingereicht:

Cluster B (Los 1 und Los 2) mit den Kommunen Döbeln, Kriebstein, Leisnig, Roßwein, Waldheim und Zschaitz-Ottewig.

2881 geförderte Gebäudeanschlüsse in weißen Flecken, 27 Schulen und Krankenhäuser außerhalb der weißen Flecken sowie bis zu 4755 an den Ausbautrassen zu den weißen Flecken anliegenden Gebäude sollen mit Glasfaseranschlüssen versorgt werden. Dafür werden Tiefbauarbeiten auf 505 Kilometer Kanallänge notwendig. Dabei werden 3070 Kilometer Glasfaserkabel unterschiedlicher Dimensionierungen in 977 Kilometer Leerrohren verlegt, sowie 316 Kabelverzweiger und acht Hauptverteiler als Bauwerke errichtet.

Die Gesamtinvestition der beiden Lose beträgt 48.953.033,60 Euro. Der Projektstart ist im Oktober 2021 geplant.

Cluster C (Los 1 und Los 2) mit den Kommunen Altmittweida, Lichtenau und Rossau.

1238 geförderte Gebäudeanschlüsse in weißen Flecken, vier Schulen außerhalb der weißen Flecken sowie bis zu 2286 an den Ausbautrassen zu den weißen Flecken anliegenden Gebäude sollen mit Glasfaseranschlüssen versorgt werden. Dafür werden Tiefbauarbeiten auf 205 Kilometer Kanallänge notwendig. Dabei werden 1302 Kilometer Glasfaserkabel unterschiedlicher Dimensionierungen in 396 Kilometer Leerrohren verlegt, sowie 112 Kabelverzweiger und drei Hauptverteiler als Bauwerke errichtet.

Die Gesamtinvestition der beiden Lose beträgt 27.672.417,07 Euro. Der Projektstart ist im Januar 2022 geplant.

Cluster E (Los 1) mit den Kommunen Großschirma, Oberschöna und Reinsberg.

1947 geförderte Gebäudeanschlüsse in weißen Flecken sowie bis zu 1947 an den Ausbautrassen zu den weißen Flecken anliegenden Gebäude sollen mit Glasfaseranschlüssen versorgt werden. Dafür werden Tiefbauarbeiten auf 251 Kilometer Kanallänge notwendig. Dabei werden 1423 Kilometer Glasfaserkabel unterschiedlicher Dimensionierungen in 467 Kilometer Leerrohren verlegt, sowie 113 Kabelverzweiger und acht Hauptverteiler als Bauwerke errichtet.

Die Investition für das Los1 beträgt 32.773.607,01 Euro. Der Projektstart ist im Januar 2022 geplant.

Cluster F (Los 1) mit den Kommunen Bobritzsch-Hilbersdorf, Flöha, Frankenberg, Muldau und Weißenborn.

1422 geförderte Gebäudeanschlüsse in weißen Flecken sowie bis zu 4100 an den Ausbautrassen zu den weißen Flecken anliegenden Gebäude sollen mit Glasfaseranschlüssen versorgt werden. Dafür werden Tiefbauarbeiten auf 309 Kilometer Kanallänge notwendig. Dabei werden 1743 Kilometer Glasfaserkabel unterschiedlicher Dimensionierungen in 582 Kilometer Leerrohren verlegt, sowie 169 Kabelverzweiger und zwölf Hauptverteiler als Bauwerke errichtet.

Die Investition für das Los1 beträgt 25.365.889,19 Euro. Der Projektstart ist Januar 2022 geplant.

Sobald alle förder- und genehmigungsrechtlichen Auflagen erfüllt werden und die endgültigen Zuwendungsbescheide des Bundesverkehrsministeriums vorliegen, kann der Landrat den Zuschlag für die sechs Lose an die eins energie in sachsen GmbH & Co. KG erteilen. Die Genehmigung der Bundesnetzagentur liegt bereits vor.

Kontakt

Landratsamt Mittelsachsen
Referat Wirtschaftsförderung und Kreisentwicklung
Breitbandkoordinator
Mattias Borm
breitband[at]landkreis-mittelsachsen.de


Logo der Bundesförderung Breitband

Diese Website nutzt Cookies, um das beste Nutzererlebnis zu gewährleisten, um die Nutzung der Website zu analysieren und Datenschutzeinstellungen zu speichern. In unseren Datenschutzrichtlinien können Sie Ihre Auswahl jederzeit ändern.

Cookies und verwendete Technologien, die auf dieser Seite verwendet werden

Bitte wählen Sie JA oder NEIN für die betreffenden Kategorien.

Bitte wählen Sie, ob diese Website Cookies oder verwandte Technologien wie Web Beacons, Pixel Tags und Flash-Objekte ("Cookies") wie unten beschrieben verwenden darf. Sie können mehr darüber erfahren, wie diese Website Cookies und verwandte Technologien verwendet, indem Sie unsere untenstehende Datenschutzerklärung lesen.

Funktionale

Diese Cookies gewährleisten das korrekte Betreiben der Seite. Auch zustimmungsfreie Cookies oder First Party Cookies genannt.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Nutzergesteuert
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Grundfunktion unserer Seite benötigt und gesetzt werden.

Name: TYPO3 Backend
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Cookies, welche für die Nutzung des TYPO3 Backendzugangs benötigt und gesetzt werden.

Analytische Cookies

Diese Cookies sammeln anonyme Informationen über die Nutzungsweise einer Website, bspw. wie viele Besucher welche Seiten aufruft. Damit soll die Performance der Website und das Nutzererlebnis verbessert werden.

Anbieter, die Cookies auf dieser Seite nutzen, werden nachfolgend aufgelistet. Wo dies möglich ist, können Sie der Nutzung von Cookies zustimmen.

Name Anbieter
Name: Matomo Analytics
Anbieter: Landratsamt Mittelsachsen

Mit Matomo Analytics erfassen wir anonymisierte Nutzer-Daten die uns helfen, das Nutzererlebnis auf unserer Website zu verbessern. Hierfür analysieren wir Statistiken zur Nutzung, z.B. Seitenaufrufe und Klicks.
Unsere Datenschutzinformation